Skip to main content
taucherbrille header

Taucherbrille: Test & Vergleich 04/2021 – produktmensch.de

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Taucherbrillen Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Taucherbrillen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeignete Taucherbrille zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Taucherbrille zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eigentlich werden Taucherbrillen als Tauchmasken bezeichnet. Sie bieten ein breites Sichtfeld für die Augen. Außerdem enthalten sie einen Nasenerker in welchem die Nase Platz findet. Im Gegensatz dazu sind Schwimmbrillen mit einem Steg verbunden, wobei die Nase frei bleibt.
Taucherbrillen verfügen über eine mehrfache Schutzfunktion. Sie sollen die Augen vor Salz- und Chlorwasser, sowie vor zu hohem Druck schützen.
Eine gute Taucherbrille liegt perfekt am Gesicht an, ohne Druckstellen zu bilden. Sie reguliert außerdem den Druckausgleich beim Auf- und Abtauchen. Außerdem bietet sie ein weites Sichtfeld ohne zu Beschlagen.

Taucherbrillen Test – Unsere Kaufempfehlung

Die beste Taucherbrille mit Schnorchel

Greatever Schnorchelset Erwachsenen, Taucherbrille mit...
  • ANT FOGGING UND KEIN LECKEN: Das Schnorchelset von Greatever bietet das...
  • KLARE LINSEN UND PANORAMISCHE ANSICHT: Diese Schnorcheln Set besteht aus einer...

Die Taucherbrille wird mit Schnorchel im Set geliefert. Das Modell von Greatever besteht aus gehärteten Glaslinsen, die nicht nur UV-Strahlen ablocken, sondern auch ein Beschlagen verhindern. Somit ist sie ideal zum Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln. Der Rand besteht aus transparentem Silikon, wodurch eine weites Sichtfeld gewährleistet ist. Beim Tauchen kannst du so einen fantastischen Panoramablick auf den Meeresboden genießen und die Unterwasserwelt beobachten.

Dank des weichen Materials liegt die Tauchmaske zudem komfortabel am Gesicht an. Das Maskenband lässt sich leicht verstellen und passt sich an jeden Kopf an. Laut Angaben des Herstellers ist die Taucherbrille universal, sowohl für Männer, als auch für Frauen geeignet. Das Set gibt es zu einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis. Beim Kauf kannst du zwischen vielen verschiedenen Farben, dein Wunschdesign wählen.

Die beste Vollgesicht Tauchermaske

Khroom® Von DEKRA® geprüfte CO2 sichere...
  • 𝐂𝐎𝟐 𝐒𝐈𝐂𝐇𝐄𝐑: Im Vergleich zu anderen...
  • 𝐀𝐓𝐌𝐔𝐍𝐆: Der faltbare Schnorchel dient nur der Einatmung,...

Bei der Khroom Vollgesichts-Tauchermaske handelt es sich um einen deutsche Marke – Made in Bavaria. Sie ist sogar nach den Sicherheitsvorschriften von DEKRA geprüft.

Im Vergleich zu anderen Vollgesichtsmasken, wird die ausgeatmete Atemluft seitlich auf Höhe der Ohren abgeleitet. Dies unterbindet die gefährliche Pendelatmung. Der enthaltene Schnorchel dient zum Einatmen von Frischluft. Beim Untertauchen verhindert eine Luftkugel das Eindringen von Wasser.

Weiterhin bietet die Maske eine 180° breites Sichtfeld für besten Blick beim Tauchen. Der Rand der Vollgesichts-Tauchermaske besteht aus medizinischem Silikon um Hautreizungen zu vermeiden. Im Lieferumfang ist ebenfalls eine Halterung für eine Action Cam, eine deutsche Anleitung, sowie eine Tragetasche.

Die beste Profi Taucherbrille

TUSA Tauchmaske M-212 Freedom Ceos - Schwarz Farbe...
  • Produkt wasserdicht
  • Offizielles Marke TUSA

Bei der Tusa M 212 CEOS handelt es sich um eine Profi Taucherbrille aus den USA. Sie bietet eine hervorragende Passform und passt sich an jedes Gesicht an. Dank der Schnellverstellschnallen und 3D-Maskenband bietet sie perfekten Sitz und maximalen Komfort. Ebenfalls tragen spezielle Vertiefungen und unterschiedliche Silikonstärken zur Passform bei. Auf Wunsch können optische Gläser montiert werden. Die Zweiglasmaske ist in verschiedenen Farben erhältlich, die beim Kauf ausgewählt werden kann.

Die beste Taucherbrille mit individueller Sehstärke

Aqua Speed Taucherbrille mit Sehstärke von +1,75;...
  • Wichtig: Geben Sie bei 'JETZT ANPASSEN' IHRE Sehstärke / Dioptrien für das...
  • OPTIC PRO | Aqua Speed Taucherbrille mit optischen Gläsern...

Die Taucherbrille Aqua Speed Optic Pro kann mit optischen Gläsern benutzt werden und ist damit ideal für Brillenträger. Beim Kauf kann man die jeweilige Sehstärke für das linke und rechte Auge auswählen und anpassen. Die Gläser der Tauchmasken mit +Dioptrienwerten sind als Gleitsichtgläser zweigeteilt. Die oberen Hälften der Gläser haben keinen Dioptrienwert. Neben den individuellen Linsen sind aber auch Original-Gläser ohne Dioptrien mit dabei.

Des Weiteren ist das Modell mit einem abnehmbaren Kopfband, sowie rotierenden Kopfbandschnallen ausgestattet. Letztere können einfach von der Brille gelöst werden. Das weiche und elastische Silikon passt sich an jede Gesichtsform an. Im Lieferumfang ist ebenfalls eine stoßfeste Transportbox enthalten – Perfekt auf Reisen!

Die beste rahmenlose Taucherbrille

Hollis M1 Maske, Schwarz
  • Rahmenlose 100% reinem Silizium Rock
  • Saint-Gobain Diamant - Crystal Clear Lens

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine rahmenlose Taucherbrille, die aus reinem Silizium hergestellt ist. Das Gewicht beläuft sich gerade einmal auf 136 Gramm. Somit ist sie besonders leicht und auch einfach zu transportieren. Des Weiteren bietet die Hollis M1 ein riesiges Sichtfeld für besten Blick in der Unterwasserwelt.

Das Glas bietet eine hohe Lichtdurchlässigkeit. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen wird eine hohe Sichtbarkeit gewährleistet.

Taucherbrille bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir leider keinen Taucherbrillen Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Taucherbrillen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Die folgenden Abschnitte beantworten Dir die wichtigsten Fragen beim Kauf einer Taucherbrille

Was ist eine Taucherbrille?

Eine Taucherbrille oder Tauchermaske gehört zur Ausrüstung eines jeden Tauchers. Wer die Unterwasserwelt entdecken möchte, benötigt das richtige Utensil. Aber auch viele Schwimmer setzen eine Taucherbrille auf, um sich vor dem Chlorwasser im Schwimmbad zu schützen. In unserem Ratgeber gehen wir auf die verschiedenen Ausführungen und Formen von Taucherbrillen ein.

Neben dem Schutz vor dem Wasser selbst, schützt eine Taucherbrille in tiefen Gewässern vor zu hohem Druck. Die Bauweise entscheidet darüber, bis zu welcher Tiefe eine Taucherbrille eingesetzt werden kann. 

Wie ist eine Taucherbrille aufgebaut?

Der Aufbau einer Taucherbrille hängt davon ab, ob es sich um eine Einglas- oder Zweiglas Tauchermaske handelt. Bessere Modelle lassen sich mit optischen Gläser ausrüsten.

Der Rahmen besteht aus weichem Gummi oder aus Silikon. So wird gewährleistet, dass Augen und Nase vor Salzwasser geschützt sind. Außerdem erhält man freie Sicht auf die Unterwasserwelt.

Empfindliche Augen oder Kontaktlinsenträger werden vor Rötungen und schmerzhaften Augen geschützt. Nur so kann man den Tauchvorgang wirklich genießen. 

Nachstehend führen wir die einzelnen Komponenten einer professionellen Taucherbrille auf:

ElementeEigenheit
Sichtscheibe aus Temper-, Plexi- oder VerbundglasFreie und klare Sicht in der Unterwasserwelt, kratzfestes und druckstabiles Glas, Sicherheitsglas auch robust bei einem Sturz
NasenerkerSorgt für Druckausgleich der Nase
Doppelter DichtrandVerhindert das Eindringen von Wasser
Solides und verstellbares Maskenband aus Silikon, Gummi oder NeoprenIdeale Passform und Sitz der Taucherbrille

Während des Tauchvorgangs schützt die Taucherbrille vor Chlor- oder Salzwasser und verhindert damit eine Reizung der Augen. Beim Abtauchen in Gewässern steigt der Druck. Durch einen eingebauten Nasenerker erfolgt der Druckausgleich aus der Nase. Dadurch sitzt die Tauchermaske zu jeder Zeit komfortabel und nicht zu fest. Beim Auftauchen findet erneut ein Druckausgleich statt.

Sollte es zu einem Sturz oder Zusammenprall kommen, schützt das enthaltene Sicherheitsglas vor dem Zersplittern in Tausend Glaspartikel. Durch diese Eigenschaft wird die durchaus große Verletzungsgefahr verhindert.

Viele Taucherbrillen enthalten eine Halterung für die Befestigung eines Schnorchels. So kann man ungetrübt an der Oberfläche schnorcheln und die Unterwasserwelt betrachten.

Wer wirklich Tauchen lernen möchte, sollte sich von Anfang an im Wasser wohlfühlen. Zu Beginn sollte man mit dem Schnorcheln starten und das Luftanhalten üben, während man dabei abtaucht. Am besten gelingt dies im Schwimmbad. Später kann man sich einer Tauchschule anschließen, die PADI-zertifiziert ist.

Worin liegen die Unterschiede der einzelnen Ausführungen?

Eine Taucherbrille gehört zu den wichtigsten Gegenständen eines Tauchers. Ohne Brille keine freie Sicht und keine Orientierung unter Wasser. Von daher sollte die Auswahl gut überlegt sein. Bezüglich der Arten unterscheidet man zwischen Ein- und Zweiglasbrillen. Nähere Erläuterungen führen wir zu einem späteren Zeitpunkt auf.

Unterschiede Taucherbrille und Schwimmbrille?

Der Hauptunterschied zwischen einer Schwimmbrille und einer Taucherbrille liegt im fehlenden Nasenerker. Im Gegensatz zur gewöhnlichen Taucherbrille ist eine Schwimmbrille nur mit einem kleinen Nasensteg miteinander verbunden. Die Nase bleibt aber frei. Schwimmbrillen werden im Schwimmbad und im Meer eingesetzt, um nur für kurze Zeit unter Wasser zu bleiben. Für Tauchvorgänge eignen sie sich nicht.

Zudem muss der Anwender darauf achten, nur durch den Mund zu atmen. Beim versehentlichen Einatmen über die Nase, inhaliert man eine Ladung Wasser und verschluckt sich in der Regel.

Schwimmbrillen werden für folgende Einsatzzwecke genutzt:

  • Schwimmbäder
  • Badeseen

Eine Taucherbrille setzt man ein:

  • Beim Tauchen im Meer
  • Beim Tauchen in tiefen Gewässern

Gibt es Taucherbrillen mit Sehstärken?

Selbstverständlich gibt es auch Taucherbrillen für Menschen mit Sehschwächen. Dafür hast du folgende Optionen:

  • In professionelle Taucherbrillen können von Beginn an passende Brillengläser eingesetzt werden. Ein Optiker kann dabei helfen.
  • Bei einigen Modellen können die Korrekturgläser auf der Innenseite montiert werden.

Wer unter Weitsicht leidet oder altersbedingt schwache Augen hat, kann auf halbmondförmige Nahsichtlinsen zurückgreifen.

Kann man mit Kontaktlinsen tauchen?

Wer im täglichen Leben Kontaktlinsen trägt, kann diese auch beim Tauchen tragen. Allerdings sollten diese weder mit Chlorwasser, noch mit Salzwasser in Berührung kommen. Aus diesem Grund raten wir dir zum Tragen einer Taucherbrille.

Welche Linsen eignen sich am besten fürs Gewässer?

Formstabile KontaktlinsenWeiche KontaktlinsenTageslinsen
Nicht geeignet fürs Tauchen, da sie beweglich auf den Augen sitzenVorteil:
Sitzen fest am Auge, Risiko des Verlustes unter Wasser ist geringer.
Tageslinsen eignen sich am besten für das Tauchen. Lediglich geringe Gefahr von Verlust oder Infektionen des Auges.
Nachteil:
Passform kann sich verändern. Ansiedlung von Bakterien möglich.

Wie teuer ist eine Taucherbrille in der Anschaffung?

Je nach Hersteller, Modell und Wertigkeit ergeben sich große Preisdifferenzen bei Taucherbrillen. Möchtest du eine Kindertaucherbrille oder eine Tauchermaske für Erwachsene kaufen?

Des Weiteren haben folgende Punkte Einfluss auf den Kaufpreis:

  • Material des Glases (Kunststoff, Polycarbonat, Temperiertes Glas)
  • Sichtfeld (klein, groß)
  • Material des Rahmens (Kunststoff, Silikon, Polycarbonat)
  • Maskenband (Gummiband, Silikon, Neopren)
  • Sicherheitsglas (ja oder nein)
  • Gewicht
  • Verarbeitung (einfach bzw. hochwertig)

Die günstigen Taucherbrillen beginnen bei etwa 15 Euro. Diese reichen wenn du hobbymäßig im Schwimmbad oder Badesee abtauchen möchtest. Bessere Qualität findest du bei Tauchermasken zwischen 30 und 60 Euro. Preislich gesehen ist nach oben hin noch viel Luft.

Eine Tauchmaske mit integrierten Korrekturgläsern ist natürlich teurer. Individuell angefertigt Gläser vom Optiker sind ebenfalls sehr kostspielig. 

Wichtig ist, dass die Sehhilfen auf den Anwender zugeschnitten sind. Eine nicht richtig sitzende Maske oder ein Modell mit falscher Sehstärke führt auf kurz oder lang zu Kopfschmerzen.

taucherbrille test

Mit einer rahmenlosen Taucherbrille oder einem Modell mit transparentem Silikonrand kannst du eine freie Panaromasicht in der Unterwasserwelt genießen.

Artikelwahl: Welcher der folgenden Taucherbrillen ist am nützlichsten für Dich?

In unserem Ratgeber möchten wir auf verschiedene Arten von Tauchermasken eingehen und die jeweiligen Vorteile und Nachteile erläutern.

Es handelt sich um folgende Ausführungen:

  • Klassische Tauchmaske
  • Einglasmaske
  • Zweiglasmaske

Die ersten drei genannten Modelle werden überwiegend von Freizeittauchern eingesetzt. Des Weiteren gibt es noch folgende Unterarten.

  • Rahmenlose Tauchmaske
  • Fullface Schnorchelmaske (Panoramamaske)
  • Vollgesichtstauchmaske

Was versteht man unter einer klassischen Tauchmaske und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Die klassische Tauchmaske wird von vielen Hobby- und Freizeittauchern eingesetzt. Sie schließt das Gesicht mittels einer Gummidichtung ab. Dabei werden Augen und Nase vollständig umschlossen.

Für die Atmung kann ein Schnorchel an der Seite eingehängt werden. Problematisch ist hingegen die Abdichtung. Besonders bei günstigen Ausführungen dringt hin und wieder Wasser ein, was den Tauchspaß vermiesen kann. Außerdem läuft die Scheibe häufig von innen an.

Vorteile

  • Großes Sichtfeld ohne Steg
  • Hervorragende Sicht im Nahbereich

Nachteile

  • Keine optimale Abdichtung
  • Beschlagen der Scheibe

Was versteht man unter einer Einglasmaske und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Einglasmasken verfügen über einen integrierten Nasenerker. Dort befindet sich Platz für die Nase. Personen mit gut bestückten Nasen könnten hier Platzprobleme bekommen. Ein Nasensteg ist bei dieser Art nicht vorhanden. Für besten Tauchspaß muss hier auf Sitz und Passform geachtet werden.

Vorteile

  • Großes und freies Sichtfeld
  • Auch zum Schnorcheln geeignet

Nachteile

  • Häufig zu wenig Platz für die Nase
  • Keine Möglichkeit spezielle Sichtgläser zu integrieren

Was versteht man unter einer Zweiglasmaske und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Zweiglasmasken zählen zu den am meisten verkauften Taucherbrillen. Sie bestehen aus zwei getrennten Gläsern, für jedes Auge eins. Dadurch ist der Innenraum automatisch kleiner, was allgemein strömungsgünstig für Sporttaucher ist. Hingegen ist mehr Platz für den Nasenerker, samt Nase vorhanden.

In der Regel sitzt sie sehr bequem auf dem Gesicht ohne zu drücken. Der Vorteil dieser Brillenart ist auch, dass spezielle Korrekturgläser eingesetzt werden können. Dadurch können Brillenträger auf ihre Sehhilfen verzichten, wodurch das Tragen einer Taucherbrille viel angenehmer wird. Von Nachteil ist hingegen das etwas geringere Sichtfeld bei Zweiglasbrillen.

Vorteile

  • Bequemer Sitz
  • Geringes Innenvolumen, dadurch für Sporttaucher geeignet
  • Auch für Taucher mit Sehschwäche einsetzbar

Nachteile

  • Kleines Sichtfeld durch geringes Innenvolumen

Was versteht man unter einer rahmenlose Tauchmaske und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Rahmenlose Masken bestehen aus einem Glas, welches am Rand in ein weiches und durchsichtiges Silikon übergeht. Dadurch passt sich die Brille unglaublich gut an das Gesicht an, ohne zu drücken. Weiterhin besticht sie durch ein geringes Innenvolumen und ein attraktiv großes Sichtfeld.

Vorteile

  • Sitzt durch seinen weichen Silikonrand sehr bequem
  • Großes Sichtfeld
  • Leichtes Gewicht

Nachteile

  • Weniger stabil
  • Benutzung von optischen Gläsern nicht möglich

Was versteht man unter einer Fullface Schnorchelmaske und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Fullface Schnorchelmaske eignen sich für kleine und große Hobbyschnorchler. Sie bestehen aus einem Element mit Panoramaglas. Dadurch hat man eine großzügige Sicht. Ebenfalls ist ein Schnorchel integriert, der eine gute Atmung ermöglicht. Durch die Abdeckung des gesamten Gesichts, kommen weder Mund noch Nase mit Wasser in Berührung.

Vorteile

  • Beste Rundumsicht
  • Einfaches Atmen möglich
  • Mund und Nase kommen nicht mit Wasser in Berührung

Nachteile

  • Optische Verzerrungen möglich
  • Nicht für tiefe Gewässer geeignet

Was versteht man unter einer Vollgesichtstauchmaske und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Eine weitere Form von Tauchmasken ist die Vollgesichtstauchmaske, die auch häufig als Tauchhelm bezeichnet wird. Sie wird vor allem von professionellen Tauchern, sowie von Unterwasserfotografen eingesetzt. Durch ihre Bauweise decken sie das gesamte Gesicht ab. Ebenfalls enthalten sie einen Atemregler und sorgen für den Druckausgleich. Dank einer integrierten Sprachvorrichtung können mehrere Taucher unter Wasser miteinander kommunizieren.

Vorteile

  • Einfacher Druckausgleich durch Atemregler
  • Breites Sichtfeld
  • Korrekturgläser möglich
  • Integrierte Sprachkommunikation

Nachteile

  • Teuer
  • Eher für professionelle Tauchgänge gedacht

Welche Faktoren helfen Dir beim Vergleich verschiedener Taucherbrillen?

Beim Kauf einer Taucherbrille ist neben der Art selbst ebenfalls wichtig auf einige Faktoren zu achten. Mittels dieser fällt es dir leichter verschiedene Modelle miteinander zu vergleichen. So erfährst du außerdem, ob sich eine Tauchmaske für dich eignet oder nicht.

Es handelt sich dabei um folgende Punkte:

  • Tragekomfort und Passform
  • Wasserdichtigkeit
  • Sichtfeld
  • Material
  • Farbe

Tragekomfort und Passform

Es ist besonders wichtig, dass die Maske beim Tauchvorgang gut sitzt und keiner Schmerzen verursacht. Besonders um die Nase herum sollte es zu keinen Druckstellen kommen. Dafür muss der Nasenerker groß genug sein.

Nach dem Einstellen des Maskenbandes, sollte die Taucherbrille bequem auf dem Gesicht sitzen. Ebenfalls sollte sie auch ohne Band am Gesicht haften bleiben. Weiterhin sollten die Haltebänder einfach einzustellen sein.

Wasserdichtigkeit

Im Allgemeinen ist die Dichtigkeit der Brille der wichtigste Punkt überhaupt. Nur so bleiben Nase und Augen frei von Salz- oder Chlorwasser. Achte beim Kauf darauf, dass die Taucherbrille versiegelt ist.

Alle Modelle enthalten eine doppelte Dichtungslippe, welche das Eindringen von Wasser verhindert. Die Lippe wird auch Dichtungsrand genannt. Sie sorgt übrigens auch für den Druckausgleich beim Ab- oder Auftauchen. Allerdings kann selbst eine passgenaue Maske in optimaler Größe undicht werden. Ein Bart oder eine zu große Nase kann dazu führen, dass die Brille nicht gut am Gesicht abschließt. Des Weiteren kann ein zu festes Taucherband zur Undichtigkeit führen.

Sichtfeld

Jede Taucherbrille ist unterschiedlich groß und verfügt daher über ein unterschiedlich großes Sichtfeld. Ein breites Sichtfeld bietet dem Taucher eine bessere Sicht auf die Unterwasserwelt. Dabei möchten wir auch Brillen mit transparenten Seiten erwähnen. Dank dieser wird der Blick nicht vom Rand der Brille beeinträchtigt.

Allerdings ist ein zu großes Innenvolumen nicht immer von Vorteil. Wer ohne Beatmungsgerät unterwegs sind, sollte besser eine Tauchmaske mit geringem Innenvolumen bevorzugen. Bei diesen ist der Druckausgleich einfacher durchzuführen.

Hobbytaucher und Schnorchler bevorzugen hingegen eine Brille mit breitem Panoramasichtglas.

tauchmaske

Viele Taucherbrillen werden mit einem Schnorchel als Set verkauft – Ideal für Hobbytaucher.

Wer im Alltag Brillenträger ist, sollte darauf achten, dass das jeweilige Modell mit Korrekturgläsern ausgestattet werden kann.

Material

Die meisten Taucherbrillen werden aus Silikon gefertigt. Je nach Hersteller und Kategorie unterscheidet sich dieses in seiner Wertigkeit. Grundsätzlich passt sich das elastische Material gut an jede Gesichtsform an.

Farbe

Bei der Auswahl der Farbe hast du viele Möglichkeiten. Neben Schwarz, Blau und Silber stehen auch pinke Taucherbrillen zum Kauf zur Verfügung. Wähle einfach das Design, was dir am besten gefällt.

druckausgleich

Professionelle Taucherbrillen sorgen für den Druckausgleich unter Wasser. Dadurch werden Augenreizungen verhindert.

Nützliches über Taucherbrillen – Daten und Fakten

Wie kann man Risiken beim Tauchvorgang vermeiden?

Generell ist Tauchen eine recht sichere Freizeitbeschäftigung für gesunde Menschen. Allerdings sollte man in guter körperlicher Verfassung sein und einen Kurs bei einer zertifizierten Tauchschule gemacht haben. Dennoch gibt es gewisse Risiken, wie ein Barotrauma und die Dekompressionskrankheit die beim Tauchen entstehen können. Zur Senkung des Risikos sollten Taucher:

  • sich an alle erforderlichen Stopps entsprechend Tiefe und Zeit des Tauchgangs halten, die in Tauchtabellen angegeben sind
  • den Druck in der Maske und im Mittelohr durch Gähnen und Schlucken ausgleichen
  • vermeiden den Atem anzuhalten und auch beim Auftauchen normal atmen
  • die nächsten 18 Stunden nicht mit dem Flugzeug reisen

Zudem sollten Taucher nie alleine auf Tauchkurs gehen. Wer sich nicht fit fühlt, sollte das Tauchen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Durch die genannten Hinweise kann das Risiko eines Tauchunfalls deutlich gesenkt, aber natürlich nicht komplett verhindert werden.

Wie kann man das Beschlagen von Taucherbrillen vermeiden?

Oftmals beschlägt die Tauchermaske wegen der feuchten Atemluft. Ebenfalls kann dies passieren, da die Luft beim Abtauchen abkühlt. Beim Tauchen sollte die Sicht hingegen komplett uneingeschränkt sein. Um gegen das Beschlagen vorzugehen, kann man Folgendes versuchen:

  • Vor der ersten Verwendung sollte die Taucherbrille mit Seife gereinigt werden
  • Ebenfalls kann man die Gläser der Maske mit Zahnpasta einreiben
  • Zwischen den einzelnen Tauchgängen hilft ebenfalls etwas Spucke auf die Innengläser
  • Zu guter Letzt hilft auch ein Anti-Beschlag-Spray

Wie kann man eine Taucherbrille reinigen?

Damit eine Taucherbrille lange hält, sollte man sich regelmäßig um deren Pflege kümmern. Auf Dauer kann das Material vom Chlor- oder Salzwasser Schaden nehmen. Auch wenn du sie in süßen Gewässern einsetzt, können sich Schmutz und Bakterien absetzen. Aus diesem Grund raten wir dir die Taucherbrille nach jedem Einsatz zu reinigen. Am besten entfernst du auch hin und wieder das Maskenband, um auch in kleinere Ecken zu gelangen. Die Brille selbst legst du für eine halbe Stunde in Seifenwasser ein, um schmutzige Stellen aufzulösen.

Verzichte bei der Reinigung auf alkoholhaltige Mittel, da sie den Silikonrand und die Dichtungen beschädigen.

Daraufhin spülst du sie mit klarem Wasser ab und lässt sie an einem schattigen Platz trocknen. Die Lagerung sollte an einem trockenen Ort erfolgen.

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Tauchmaske
  • https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/sport/tauchen/pwierisikenbeimtauchen100.html
  • https://explore-magazine.de/articles/tauchen-alles-was-du-wissen-musst.html
  • https://tauchmaske.de/artikel/richtiger-sitz
  • https://blog.padi.com/de/2018/05/11/feierst-du-deine-meilensteine-beim-tauchen/

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/photos/diving-diving-mask-water-snorkeling-3593972/
  • https://pixabay.com/photos/diving-mask-diving-nature-sea-2390950/
  • https://pixabay.com/photos/diving-water-divers-666016/
  • https://unsplash.com/photos/7i5HMCGupVw

Letzte Aktualisierung am 22.04.2021 um 16:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge