Skip to main content
rosenbogen header

Rosenbogen: Test & Vergleich 07/2021 – produktmensch.de

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Rosenbogen Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Rosenbögen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Rosenbogen zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Rosenbogen zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Rosenbögen gelten als wahre Eyecatcher im Garten. Das blühende Rosenmeer sorgt für einen romantischen Anblick. Außerdem dient ein Rosenbogen zur Trennung verschiedener Gartenbereich oder als Eingang zum Garten. 
Einige Rosenbögen sind mit einer Tür ausgestattet. Das Tor sorgt für eine optische Trennung und hält ungebetene Gäste fern. Ebenfalls gibt es Modelle mit einer Bank, die zum Verweilen einlädt. 
Rosenbögen werden auch oft bei Hochzeiten als dekoratives Element verwendet. Durch die breite Durchgangstür passieren Braut und Bräutigam und werden dabei mit Rosen bejubelt.

Unsere Kaufempfehlung für Rosenbögen

Der beste Rosenbogen aus Holz

Gartenpirat Eingangspergola 160x62x220 cm Pergola aus...
86 Bewertungen
Gartenpirat Eingangspergola 160x62x220 cm Pergola aus...
  • Bausatz für Pergola mit Rankelementen von Gartenpirat
  • Abmessungen: Breite 160 cm x Tiefe 62 cm x Höhe 220 cm

Der hier angebotenen Rosenbogen aus Holz überzeugt mit seinem rustikalen Charme. Das Modell von Gartenpirat wird aus Kieferholz gefertigt und kommt vor allem bei Naturfans gut an. Das Modell wird kesseldruckimprägniert und ist so für die dauerhafte Aufstellung im Freien geeignet. 

Der Bogen bietet eine großzügige Durchgangsbreite von 114 Zentimetern. Somit eignet er sich prima als Eingang für den Garten oder für die Trennung von zwei Bereichen. Seine gesamten Maße betragen 160 x 62 x 220 Zentimeter. Die Durchgangshöhe beträgt 210 Zentimetern und ist auch für große Gartenliebhaber geeignet. Nach oben hin ist der Rosenbogen abgerundet. 

Auf beiden Seiten befinden sich Rankgitter. Somit steht genügend Platz für die Bepflanzung von Rosen und anderen Rankgewächsen zur Verfügung. Im Lieferumfang befinden sich alle benötigten Schrauben für die Montage. Die Bodenbefestigung musst du jedoch selbst übernehmen. Wer auf eine natürliches Flair steht, wird sich über den attraktiven Rosenbogen von Gartenpirat freuen. 

Der beste Rosenbogen aus Metall

KUHEIGA Rosenbogen 12mm Massiveisen! B: 140cm...
58 Bewertungen
KUHEIGA Rosenbogen 12mm Massiveisen! B: 140cm...
  • Rosenbogen aus stabilem verzinkten Eisen mit einer Durchgangsbreite von 120cm...
  • Der Rundbogen ist mit stilvollen Verzierungen versehen, hat eine Tiefe von 34cm...

Der Kuheiga Rosenbogen steht für Stabilität und Langlebigkeit. Er besteht aus feuerverzinktem Eisen, was als nahezu unverwüstlich gilt. Wer möchte lässt die moderne Optik so wie sie ist. Andernfalls hat man die Möglichkeit den Rosenbogen mit entsprechenden Farben zu streichen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Rosenbögen wird dieses Modell aus 12 Millimeter Volleisen hergestellt. Die Fertigung erfolgt außerdem von Hand. Zudem bietet er eine Durchgangsbreite von 120 Zentimetern, bei einer Höhe von 220 Zentimetern. Die Tiefe beläuft sich auf 34 Zentimeter. Er trägt jede Kletterpflanze, egal ob Efeu, Rosen oder Clematis. 

Seine Stabilität macht sich allerdings im Gewicht bemerkbar. Etwa 30 Kilogramm bringt der Kuheiga Rosenbogen auf die Waage. Dafür gibt es beste Stabilität und Robustheit. Die Befestigung erfolgt am besten mit Bodenankern, die du gleich beim Hersteller mitbestellen kannst. 

Der dekorative Bogen ist mit stilvollen Verzierungen versehen und stellt selbst unbepflanzt bereits ein Highlight dar. Daneben erfüllt er auch eine Funktion als optische Trenner zwischen zwei Bereichen oder als Sichtschutz. 

Wenn Du einen robusten Rosenbogen suchst, der noch dazu gut aussieht, bist du mit diesem Modell genau richtig. Garantiert sorgt er für schöne Stunden im hübschen Rosengarten.

Der beste Rosenbogen mit Tür

DanDiBo Rosenbogen mit Tor Pforte 110241 aus Metall...
24 Bewertungen
DanDiBo Rosenbogen mit Tor Pforte 110241 aus Metall...
  • Wunderschöner Rosenbogen mit Tor. Gartentor.
  • Aus Metall geschmiedet und aufwendig verziert. Farbe Patina Antik.

Der DanDiBo ist der für uns beste Rosenbogen mit Tor. Das Modell bringt eine Brise Nostalgie in deinen Garten und erinnert an alte Zeiten. In Verbindung mit edlen Kletterpflanzen kommt der Rosenbogen richtig zur Geltung. Wer durch diesen Bogen tritt, kann sich umso mehr auf einen tollen Garten freuen. Selbst ohne Bepflanzung punktet der Rosenbogen mit seinem attraktiven Design. 

Der Hersteller Dandibo setzt zur Fertigung Metall ein, welches im antiken Look erscheint. Die Grundierung erfolgt mit Rostschutzfarbe, wodurch das Material vor Korrosion bewahrt wird. 

Sie Maße des Rosenbogen betragen 274 x 172 x 38 Zentimeter. Die Türhöhe beläuft sich auf 115 Zentimeter, die Durchgangsbreite auf etwa 110 Zentimeter. 

Im Lieferumfang befindet sich übrigens Werkzeug. So kannst du den Bogen in Rekordzeit aufbauen. Das Modell liegt zwar über den durchschnittlichen Anschaffungskosten, ist aber genau richtig für Retro-Liebhaber. 

Der beste Rosenbogen mit Bank

Angebot
TecTake Rankhilfe Rosenbogen Metall mit Bank Sitzbank...
163 Bewertungen
TecTake Rankhilfe Rosenbogen Metall mit Bank Sitzbank...
  • Starker Halt und Kletterhilfe für Deine Pflanze
  • Bequeme Sitzbank // Formschönes, edles Design

Die Rankhilfe von TecTake wirkt dank seiner enthaltenen Bank sehr einladend. Das Modell punktet mit fairem Preis-/Leistungsverhältnis und stellt das Highlight in deinem Garten dar. Seine Maße betragen 210 x 114 x 42 Zentimeter, wodurch er auch in kleineren Gärten Platz findet.

Die Breite der Sitzfläche beläuft sich auf 109 Zentimeter, wodurch auch zwei Personen Platz finden. Sind die Rankgitter erst einmal bewachsen, heißt es zurücklehnen und die romantische Stimmung genießen. Im Sommer bietet das Gitter Schutz vor der prallen Sonne. 

Der Aufbau ist selbst für Anfänger eine leichte Aufgabe. Generell darfst du bei diesem Preis aber nicht zu viel erwarten. Achte darauf, dass die Oberfläche nicht zerkratzt und du wirst lange Freude am TecTake Rosenbogen haben.  

Rosenbogen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir leider keinen Rosenbogen Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Rosenbögen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Die folgenden Abschnitte beantworten Dir die wichtigsten Fragen beim Kauf eines Rosenbogens

Was ist ein Rosenbogen und welchen Zweck erfüllt er?

Rosenbogen sind in erster Linie eine Rankhilfe für Kletterpflanzen. So können unzählig viele duftende Blüten unsere Gärten bereichern. Ebenfalls erfüllen sie eine dekorative Funktion als Raumteiler im Garten. Weiterhin lassen sich bestimmte Gartenbereiche optisch trennen und bestimmte Bereiche hervorheben. So entsteht eine geordnete Optik in der Grünanlage.

Oftmals werden sie auch als Eingangstor zum Garten eingesetzt. Ein Rosenbogen gibt deinem Garten Charakter und Atmosphäre. Dicht an dicht präsentieren sich die Rosenblüten und verwöhnen mit verführerischem Duft. Über einer Gartenbank spenden sie Schatten, um ein paar Minuten die angenehme Sommerwärme genießen zu können. 

An der Oberseite verfügen Rosenbogen über einen abgerundeten Bogen, der sich von der einen auf die andere Seite spannt. Die Oberseite kann aber auch wie eine Art Spitzdach ausfallen. Einige Rankbögen verfügen auf einer oder beiden Seiten über Pflanzkübel. Diese Elemente sorgen für mehr Halt beim Wachstum der Kletterpflanzen. 

In der Regel bestehen Rosenbögen aus Metall oder Holz. Wenige Ausführungen werden aus Kunststoff gefertigt. Ist der Rosenbogen erstmal bewachsen, stellt er einen wahren Eyecatcher im Garten dar. 

rosenbogen test

Ein Rosenbogen gilt als Highlight im Garten. Er dient um bestimmte Bereiche optisch zu trennen oder als Rückzugsort.

Für wen eignet sich ein Rosenbogen?

Besonders Stadtmenschen oder Leute die nur auf graue Häuserblocks schauen, erfreuen sich über Rosenbogen und Grünanlagen. Der Anblick auf Grünflächen sorgt für Entspannung im stressigen Alltag.

Jeder der schon einmal über einen gepflegten Garten geträumt hat, wird sich über einen Rosenbogen freuen. Die runden Bögen sind gleichzeitig ein hübscher Blickfang bei einer Hochzeit. Ein Rosenbogen hat schon etwas Märchenhaftes.

Rosenbögen sind vor allem bei Hochzeiten ein dekorativer Blickfang.

Wo platziert man den Rosenbogen im Garten?

Der richtige Standort eines Rosenbogens ist essentiell, damit sich die Rosen richtig entfalten können. Einige Rosensorten benötigt viel Platz beim Wachsen. Hat man genügend Raum, stellt dies gleichzeitig eine gute Luftzirkulation dar. Rosen sind nämlich sehr pilzanfällig und benötigen ausreichend Sauerstoff um nicht befallen zu werden. Allerdings müssen die Kletterpflanzen gleichzeitig vor Wind geschützt werden. 

Als Regel gilt: Der Rosenbogen sollte weder zu nah am Haus, noch zu frei im Garten aufgestellt werden. Am besten eignen sich Standorte mit einem Mittelmaß an Luftbewegung und Sonne. Außerdem sollte man eine ebene Fläche auswählen. 


Am besten eignen sich Orte, an denen es von einem in den anderen Gartenteil geht. Als ideal gilt ein Platz direkt am Eingangstor zum Garten oder am Übergang von Rasen auf die Terrasse. Auch unter Bäumen oder in der Nähe eines Teiches kann ein Rosenbogen aufgestellt werden.

Vielleicht hast du auch bereits einen Lieblingsplatz im Garten, wo du dich gerne aufhältst. Wer genügend Platz hat, kann nicht nur einen sondern gleich mehrere Rosenbögen aufstellen. So lässt sich ein romantischer Weg anlegen, der dem Gang ins Paradies gleicht.

Welche Pflanzen eignen sich für einen Rosenbogen?

Rosenliebhaber fragen sich, welche Rosensorten am Bogen am besten zur Geltung kommen. Neben der Wuchsform, kommt es natürlich auf die Stabilität des Bogens und auf deinen Geschmack an. 

Allerdings stehen mehrere Rosenarten zur Auswahl, wodurch es keine Probleme geben sollte. Ideal sind Kletterrosen mit biegsamen Trieben, die sich um das Gerüst schlängeln. Neben Kletterrosen, gibt es noch eine weitere Vielzahl an Kletterpflanzen die sich zum begrünen der bogenförmigen Rankhilfe eignen.

Pflanzenart Beschreibung
Clematis (Waldreben)lässt sich gut mit Kletterrosen kombinieren
Duftwickewächst schnell, lange Blütezeit, große farbliche Vielfalt
Englische Rosenschnelles Wachstum, ideal für Romantiker
Feuerbohnewächst bis zu vier Meter hoch, Bohnen sind gekocht essbar
Geißblattwohlriechende Blüten
Glockenrebeschnell wachsende Kletterpflanze, glockenförmige blauviolette Blüte
Passionsblume wächst schnell, kann in milden Regionen überwintern
Schönrankelange Blütezeit, kann in milden Regionen überwintern
Schwarzäugige Susannepro Woche wächst sie 20 Zentimeter, Blütezeit bis Ende

Was kostet ein Rosenbogen in etwa?

Die Anschaffungskosten von Rosenbogen unterscheiden sich von Modell zu Modell. Unterschiede gibt es bezüglich des Materials und der Größe eines Rosenbogens. Mit der Größe steigen auch die Kosten. Die einfachsten Ausführungen sind aus pulverbeschichtetem Stahl gefertigt und kosten ab 20 Euro. Rosenbögen aus Holz sind ab 60 Euro zu haben.

Modelle aus Kunststoff kosten ebenfalls um die 100 Euro. Aufwendigere Rosenbögen mit Tor schlagen mit 30 bis 1000 Euro oder mehr zu Buche. Schön anzusehen sind ebenfalls Rosenbögen mit Bank, für die man zwischen 90 und 700 Euro berappen muss. Für Ausführungen mit mehreren Bögen muss man manchmal sogar einen vierstelligen Betrag hinlegen. Wie du siehst ist die Auswahl riesig Je nach persönlichen Vorlieben wirst du sicherlich einen passenden Rosenbogen finden. 

AusführungPreisspanne
Pulverbeschichtetes Stahl20 bis 2000 Euro
Holz60 bis 700 Euro
Kunststoff70 bis 100 Euro
Mit Tor/Tür30 bis 1000 Euro
Mit Bank90 bis 700 Euro

Wo kann man den passenden Rosenbogen kaufen?

Auf der Suche nach dem passenden Rosenbogen hast du mehrere Möglichkeiten. Sicherlich gibt es Baumärkte oder Gartencenter in deiner Nähe. Dort findest du eine gute Auswahl an verschiedenen Rosenbögen. Immer beliebter wird allerdings der Kauf im Internet.

Online kannst du in aller Ruhe verschiedene Modelle miteinander vergleichen. Dank abgegebener Kundenrezensionen erfährst du direkt die Vorzüge und Nachteile eines Artikels. Mit wenigen Klicks kannst du den Rosenbogen nach Hause bestellen. 

Laut unserer Recherche haben folgende Online-Shops Rosenbögen in ihrem Verkaufsprogramm:

  • Amazon.de
  • Classic-garden-elements.de
  • Dehner.de
  • Ebay.de
  • Hornbach.de
  • Kuheiga.com
  • Obi.de
  • Real.de

Eine kleine Auswahl guter Rosenbögen findest du ebenfalls am Anfang unserer Seite. Durch Anklicken des jeweiligen Produktes wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort erhältst du weitere Informationen und kannst den passenden Rosenbögen direkt bestellen. 


Gibt es Alternativen zu einem Rosenbogen?

Wer Kletterrosen pflanzen möchten, kann neben Rosenbögen auf weitere Möglichkeiten zurückgreifen. Es gibt nämlich verschiedene Rankhilfen und Gerüste, um die Kletterkünstler im Garten wachsen zu lassen. Nachfolgend geben wir dir einen kleinen Überblick:

  • Rosenpavillon: Ein Pavillon besteht meist aus Holz oder Metall und kann offen oder auch teilweise geschlossen sein. Man bezieht sich aber in der Regel auf eine runde oder mehreckige Überdachung mitten im Garten. Mit einer Sitzbank dient ein Rosenpavillon als romantischer Rückzugsort im Garten. 
  • Rosenobelisk: Man versteht darunter eine Art Säule die als runde oder gefächerte Ausführung erhältlich ist. Ein Rosenobelisk besteht in der Regel aus Metall. Je nach Größe und Stabilität kann die Konstruktion mehr oder weniger Kletterpflanzen tragen. 
  • Rosenpergola: Eine Pergola ist ähnlich wie ein Pavillon. Es handelt sich um eine luftige Konstruktion mit Überdachung, die im Sommer ein schattiges Plätzchen bietet. Eine Pergola kann freistehend im Garten platziert werden. Mit Rosen und anderen Kletterpflanzen geschmückt, bringt man viel Liebe in seinen Garten. Wer möchte kann hier ebenfalls eine Sitzbank integrieren, um sich im Sommer bequem zurückziehen zu können. 
  • Rosenspalier: Ein Spalier ist eine Art Rankgitter aus Holz oder Metall. Seine Befestigung erfolgt an einer Mauer oder Wand. So kann man Fassaden von Gebäuden mit opulenten Rosen verschönern. Daneben gibt es auch freistehende Spaliere, die sowohl als Raumteiler sowie auch als Sichtschutz dienen. 

Konstruiere deinen eigenen Rosenbogen!

Mit etwas handwerklichem Geschick und Kreativität steht dem Eigenbau nichts mehr im Wege. Ob du Holz oder Metall als Ausgangsmaterial wählst, bleibt dir überlassen. Außerdem kannst du die Farbe ganz nach deinen Vorstellungen gestalten. 


  • Eigenbau: Mit handwerklichem Geschick und etwas Zeit lässt sich ein Rosenbogen auch selbst Bauen. Dazu benötigt man ein Rankgitter, sowie ein Bogenelement für das Dach. Man kann ganze Drahtgeflechte einsetzen oder einzelne Drähte spannen. Im Internet findest du dazu zahlreiche Anleitungen. 

Wer sich an den Bau eines Rosenbogens aus Metall zutraut, findet im folgenden Video weitere Informationen:


Artikelwahl: Welcher der folgenden Rosenbögen ist am nützlichsten für Dich?

In unserem Ratgeber möchten wir drei verschiedene Arten von Rosenbögen näher erläutern. Es handelt sich dabei um folgende Ausführungen:

  • Rosenbogen aus Metall
  • Rosenbogen aus Holz
  • Rosenbogen aus Kunststoff
  • Rosenbogen mit Bank
  • Rosenbogen mit Tür

Nachstehend erfährst du weitere Details, sowie die jeweiligen Vorzüge und Nachteile der einzelnen Materialien. 

Was zeichnet einen Rosenbogen aus Metall aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Rosenbögen aus Metall gelten als sehr solide und beständig, besonders im Vergleich mit Modellen aus Holz. Im Fachhandel ist eine gute Auswahl verschiedener Modelle aus beschichtetem Stahl oder Eisen vorhanden. Rankhilfen aus Metall halten jedem Wind und Wetter stand. Außerdem halten Rosenbögen aus Metall das Gewicht der Rosen locker aus. Sobald das Blütenmeer gewachsen ist, verschwinden die blanken Stahlbögen.

Neben simplen und preiswerten Möglichkeiten, gibt es ebenfalls sehr aufwendig verarbeitete Modelle mit Verzierungen. Des Weiteren gibt es Rosenbögen mit Tür oder Tor. Solche können als Durchgang oder Eingang zum Garten verwendet werden. In der Regel enthalten die Bausätze alles, was man für die Montage benötigt. Ebenfalls wird eine Befestigung für den Boden mitgeliefert. 

Vorteile

  • Große Modellvielfalt
  • Stabilität und Robustheit
  • Wetterfest
  • Halten locker das Gewicht der Rosen aus
  • Dekoratives Element für Garten und Terrasse

Nachteile

  • Günstige Ausführungen sind unbehandelt
  • Rostgefahr
  • Gute Qualität ist teuer

Achte beim Kauf darauf, dass die Metallteile verzinkt oder beschichtet sind. Einige Rosenbögen werden nämlich als unbehandeltes Metall angeboten. Im Laufe der Zeit bildet sich dann eine rostrote Patina. Mit weißen oder gelben Rosenblüten bewachsen entsteht aber auch ein toller Farbkontrast. Wer lange Haltbarkeit wünscht, sollte das Gestänge vor dem Einsatz mit einem Schutzlack behandeln

Was zeichnet einen Rosenbogen aus Holz aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Wer Naturmaterialien und ein rustikales Ambiente mag , ist mit einem Rosenbogen aus Holz gut bedient. Je nach Form und Design gibt es aber auch moderne Holzrosenbögen. Auf jeden Fall wirken sie nicht so filigran, wie Modelle aus Metall.

Dadurch passen sich Rosenbögen aus Holz ideal in das Gesamtbild des Gartens ein. Generell zählt Holz zu den beliebtesten Materialien für die Gestaltung des Außenbereiches. Zur Fertigung greifen die Hersteller auf Holzarten wie Fichte, Lärche oder Kiefer zurück. 

Vorteile

  • Modernes oder rustikales Ambiente
  • Erzeugen eine romantische Stimmung
  • Verschiedene Farben und Materialien
  • Unterschiedliche Preisklassen
  • Dient als Sichtschutz

Nachteile

  • Muss regelmäßig gepflegt werden
  • Verankerung sollte in einem Betonfundament erfolgen
  • Kurzlebiger als Metallbögen

Dir sollte aber bewusst sein, dass Holz weniger witterungsbeständig ist, als Modelle aus Metall. Hier gibt es deutliche Defizite bei Feuchtigkeit und rauen Wetterverhältnissen. Aus diesem Grund solltest du einen Holzrosenbögen, unabhängig vom Material, mit einem Holzschutzmittel bearbeiten. 

Etwas stabiler als die zuvor genannten Hölzer sind Eiche und Buche. Allerdings muss man dafür einen höheren Preis bezahlen. Damit Rosenbögen aus Holz dauerhaft gut aussehen, muss man sie regelmäßig pflegen. Dafür eignen sich spezielle Öle, Wachse oder Lasuren.

Wer keinen Wert auf die Pflege legt, wird nicht all zu lange Spaß mit seinem Holzrosenbogen haben. Außerdem sollten Rosenbögen aus Holz in einem Betonfundament verankert werden. Befestigt man Rosenbögen in der reinen Erde, fangen sind leicht zu faulen an.

Das Naturmaterial Holz ist ganzjährig den teils rauen Witterungsbedingungen ausgesetzt. Damit es dauerhaft gut aussieht, benötigen Rosenbögen aus Holz regelmäßige Pflege. Imprägnierungen schützen gegen Feuchtigkeit und zu starke Sonneneinstrahlung. 

Was zeichnet einen Rosenbogen aus Kunststoff aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Rosenbögen aus Kunststoff sind im Vergleich mit anderen Materialien sehr pflegeleicht. Hier wird kein Anstrich mit einem Schutzmittel benötigt. Kunststoff kann weder porös werden, noch rosten. Außerdem ist das harte Material gegenüber der Sonne resistent. Auch die Montage ist ein Klacks. 

Dennoch scheuen sich viele Gärtner einen Rosenbogen aus Kunststoff zu kaufen, da er recht unnatürlich wirkt. Sobald die Bögen erstmal mit Kletterrosen bedeckt sind, schaut das Material nicht mehr durch. Aus der Ferne lässt sich dann nicht mehr unterscheiden ob es sich um einen Kunststoff-Bogen oder einem Rosenbogen aus Holz handelt. Außerdem sind Rosenbögen aus Kunststoff sehr leicht und lassen sich mühelos umstellen. Im Falle eines Umzugs ist dies natürlich von Vorteil. 

Vorteile

  • Leichtes Gewicht
  • Pflegeleicht
  • Rostfrei
  • Einfach umzuziehen
  • Günstig in der Anschaffung

Nachteile

  • Gute Verankerung ist Voraussetzung
  • Beschränktes Angebot
  • Nicht alle Modelle sind standfest und stabil

Auf der Suche nach einem passenden Kunststoff-Rosenbogen wirst du schnell feststellen, dass die Auswahl begrenzt ist. Dafür überzeugt das Material aber mit seinem günstigen Anschaffungspreis. Dennoch solltest du beim Kauf auf Stabilität und Standfestigkeit achten. Eine gute Verankerung im Boden ist besonders wichtig. Insofern der Kunststoffbogen im Garten überwintern soll, muss es frostfest sein. 

Was zeichnet einen Rosenbogen mit Bank aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Einige Rosenbögen sind mit einer Bank ausgestattet. Wer nicht nur durch den Garten wandeln sondern verweilen möchte, freut sich über einen Rosenbogen mit Bank. Der Duft der herrlich riechenden Rosenblüten lädt als Rückzugsort im Garten ein.

Daneben spenden die Rosen Schatten vor dem heißen Sommersonne. Die Kletterpflanzen sorgen außerdem für Privatsphäre und romantische Stunden zu zweit. Rosenbögen mit Bank sind nicht nur eine bequeme Sitzgelegenheit, sondern auch eine Rankhilfe und ein Blickfang in einem. 

Vorteile

  • Sitzgelegenheit, Rankhilfe und Blickfang in einem
  • Idealer Rückzugsort im Garten
  • Romantische Stunden zu zweit

Nachteile

  • Hohes Gewicht
  • Umstellen nur mit viel Aufwand möglich

Allerdings solltest du beim Kauf auf ausreichend Stabilität achten. Besonders wenn du die Rosenbank mit Bank zu zweit nutzen möchtest, ist auf eine solide Bauweise zu achten. 

Was zeichnet einen Rosenbogen mit Tür aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Rosenbögen mit Tür können den Eingang zum Garten oder zum Gemüsebeet darstellen. Ebenfalls kann das Tor als Übergang vom Rasen auf die Terrasse fungieren. Allerdings sollte dir bewusst sein, dass das Tor lediglich dekorative Anforderungen erfüllt. Ein abschließbares Gartentor kann es nicht ersetzen. Dennoch bildet die Tür eine optische Grenze und sorgt dafür, dass ungebetene Gäste nicht ohne Weiteres in dein Reich eindringen

Neben kleinen Rosenbögen mit Tür, gibt es auch größere Ausführungen. So kann man problemlos durch das Tor schreiten. Bei vielen Rosenbögen ohne Tür, kann mit handwerklichem Geschick nachträglich eine Tür einbauen. Wichtig ist, dass das gesamte Gestänge stabil gefertigt ist. 

Vorteile

  • Optische Trennung zwischen zwei Bereichen
  • Erschwert das Eindringen ungebetener Gäste
  • Große Modellvielfalt

Nachteile

  • Qualität hat seinen Preis
  • Bei günstigen Modellen kommen es zu Problemen

Bei günstigen Ausführungen kann sich die Tür durch häufiges Öffnen und Schließen leicht verziehen. Stelle daher sicher, dass der Rosenbogen samt Tür gut im Boden einbetoniert ist. So wird die Funktion der Tür sichergestellt. 

Welche Faktoren helfen Dir beim Vergleich verschiedener Rosenbögen?

Auf der Suche nach dem passenden Rosenbogen stößt du sicherlich auf viele verschiedene Angebote. Wir können verstehen, dass es nicht einfach ist, die richtige Ausführung zu finden. Aus diesem Grund haben wir verschiedene Kaufkriterien recherchiert, die dir bei der Entscheidung helfen sollen.

Zusammenfassend handelt es sich dabei um folgende Punkte:

  • Material
  • Größe
  • Design und Farbe
  • Befestigung
  • Weitere Extras

Nachstehend gehen wir auf die einzelnen Eigenschaften ein. Nach dem nächsten Abschnitt hast du sicherlich mehr Gewissheit um dein passendes Modell zu finden. 

Material

In einem vorherigen Abschnitt sind wir bereits auf die verschiedenen Materialien eingegangen. Wie du weißt werden Rosenbögen aus Metall, Holz oder Kunststoff gefertigt. Besonders pflegeleicht sind Ausführungen aus Kunststoff. Sie gelten als absolut rostfrei und punkten generell mit ihrer Wetterbeständigkeit. Außerdem sind sie leicht und lassen sich in einem Falle eines Umzugs einfach transportieren. Wichtig ist, dass sie fest verankert werden. Wegen ihren leichtes Gewichtes sind sie nämlich anfällig bei starken Windböen. 

Rankbögen aus Metall zählen zu den robutesten seiner Art. Das Material ist meist vorbehandelt und so geschützt gegen Witterungseinflüsse. Unbehandeltes Metall rostet dagegen schnell. In diesem Fall solltest du vor der Montage eine Schutzschicht auftragen. Rankbögen aus Metall gelten allgemein als sehr langlebig. 

Rosenbögen aus Holz sind für Naturliebhaber eine gute Wahl. Die Hersteller setzen auf verschiedene Holzarten bei der Produktion. Leider sind nicht alle beständig gegenüber der Witterung. Feuchtigkeit und Sonne macht dem Holz ganz schön zu schaffen. Aus diesem Grund musst du es regelmäßig pflegen und mit einer Lasur schützen. Nur so bleibt die Oberfläche erhalten. 

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de @landhaustraum_2017

Größe

Vor dem Kauf eines Rosenbogens, solltest du die richtige Größe für dein Vorhaben ermitteln. In erster Linie hängt die Größe von der deines Gartens ab. Je mehr Platz du zur Verfügung hast, desto größer darf der Rosenbogen sein. Falls du den Rosenbogen als Eingang zum Garten verwendest, solltest du die Durchgangsbreite des Weges ermitteln. Insofern der Rosenbogen nur zur Dekoration dient, darf er schmaler als 70 Zentimeter sein. 

Wer den Rosenbogen bei einer Hochzeit nutzen möchte, benötigt eine Durchgangsbreite von mindestens 120 Zentimetern. Des Weiteren ist die Durchgangshöhe ein wichtiger Faktor. Diese sollte an die eigene Körpergröße angepasst werden. Die meisten Modelle sind zwischen 110 und 140 Zentimetern breit und zwischen 200 und 240 Zentimetern hoch.

Die Tiefe hängt sowohl von der Gartengröße, als auch vom persönlichen Geschmack ab. Durch den Einsatz von zwei oder drei Rosenbögen kann man den Durchgang verlängern. Soll der Rosenbogen lediglich eine Rankhilfe darstellen, so spielt die Tiefe eine unbedeutende Rolle. 

Design und Farbe

Das Design ist Geschmackssache. Wir können dir nur sagen, dass viele Modelle mit unterschiedlichen Farben zur Verfügung stehen. Natürlich hat auch das Material einen Einfluss auf die Farbe. Aber generell werden Rosenbögen in den Farben Schwarz, Braun, Grün, Dunkelgrün, Gold und holzfarben angeboten. Beim Design kannst du zwischen einfachen und verspielten, sowie modernen und Retro-Looks wählen.

Je nach Modell sind mehr oder weniger Verzierungen enthalten. Holzbögen werden allgemein als rustikaler angesehen. Metall-Rosenbögen verleihen einen besonderen Charme. Rosenbögen aus Kunststoff sind optisch nicht sehr schön. Sobald die Kletterpflanzen aber anfangen zu wachsen, ist dies kein Thema mehr. 

Befestigung

Die Art der Befestigung hängt vom jeweiligen Modell ab. Einige Rosenbögen sollten einbetoniert werden, andere wird mit Erdspießen verankert. Als besonders standhaft gelten Rosenbögen die in einem Fundament stehen. Bodenpfosten von Rosenbogen aus Holz werden in sogenannte Pfostenschuhe aus Metall gestellt, um das Holz zu schützen. Rankhilfen können mit Winkeleisen an Wände fixiert werden. In der Regel sind die entsprechenden Montageteile im Lieferumfang enthalten. 

Weitere Extras

Einige Rosenbögen enthalten bereits weitere Extras. Bei anderen kann man zusätzliche Elemente nachkaufen. Wir beziehen uns dabei auf eine Sitzbank, eine Tür oder spezielle Verzierungen. Oftmals werden Rosenbögen mit Pflanzenkübel ausgeliefert. Diese sorgen ebenfalls für eine höhere Standfestigkeit. 

rankhilfe

Rankhilfen können mit Kletterpflanzen wie Efeu, Rosen, Clematis und Weinreben

Nützliches über Rosenbögen – Daten und Fakten

Wie befestigt man den Rosenbogen?

Die Befestigung eines Rosenbogens hängt in erster Linie vom Modell und deren Größe ab. Das Aufstellen und Verankern gelingt am besten zu zweit. Die Montage erfolgt in der Regel mit einfachsten Werkzeugen oder Steckschlüsseln.

Nachdem die Einzelteile verschraubt sind, muss man den Rosenbogen mit einer Wasserwaage ausrichten. Ein stabiler Stand ist wichtig, damit der Bogen später gegen die teils harschen Witterungsbedingungen gewappnet ist. Am besten gelingt dies mit Fundamenten, die an den entsprechenden Stellen errichtet werden. 

Dazu bohrt man vier 50 Zentimeter tiefe Löcher, die einen Durchmesser von circa 15 Zentimeter aufweisen. Dies ist wichtig, da man vier Rohre einbringen muss. Anschließend werden diese mit einem Gummihammer in die Erde getrieben. Auch hier kommt eine Wasserwaage zum Einsatz. Anschließend wird der Rosenbogen mittels langen Metallstangen im Fundament verankert. Für die Befestigung eignet sich Blitzbeton. 

Diese Art von Befestigung sollte vor allem bei Rosenbögen aus Holz zum Einsatz kommen, um sie vor Sturm und Wind zu schützen. Rosenbögen aus Metall kann man auch einfach mit den mitgelieferten Erdspießen im Boden verankern. Andere Arten von Rankhilfen werden an einer Wand montiert. Ebenfalls werden einige Bögen mit Hilfe von Blumenkübeln gesichert. 

rosensorten

Die Befestigung der Kletterpflanzen erfolgt mittels Klammern am Rosenbogen. Junge Triebe sind flexibel und lassen sich gut biegen

Wie kann ich den Rosenbogen bepflanzen?

Der neue Rosenbogen ist fest im Boden verankert und wartet auf die Bepflanzung. Wie geht man dabei genau vor? Zunächst solltest du dir die passenden Kletterpflanzen aussuchen. In einem vorherigen Abschnitt haben wir bereits einige Rosensorten vorgestellt, die sich für die Bepflanzung am Rosenbogen eignen.

Entscheide dich am besten für eine robuste Pflanzenart, die über die gesamte Saison hinweg neue Blüten bildet. Am besten fängst du dann mit ein oder zwei Rosen pro Seite an. Diese pflanzt du so ein, dass sie nicht das Fundament berühren. Damit sich die Pflanzen frei entfalten können, solltest du außerdem etwas Abstand zum Rosenbogen halten. Um die Rosenblüten einsetzen zu können, hebst du ein etwa 40 Zentimeter breites, sowie tiefes Loch aus.

Wichtig: Pflanze die empfindliche Veredlungsstelle etwa fünf Zentimeter unter der Oberfläche ein. So ist vor Frost besser geschützt. 

Anschließend gießt du sie mit Wasser. Nun heißt es warten. Sobald die Rosen anfangen zu wachsen, befestigt du die Triebe mit Klemmen am Rosenbogen. Junge Triebe sind flexibel und lassen sich gut biegen. Im Laufe der Zeit kannst du abgestorbene Triebe regelmäßig entfernen. Ein regelmäßiger Schnitt erhält die Form und sorgt für viele Rosensommer.

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

  • https://www.mein-schoener-garten.de/rosenbogen-0
  • https://www.gartenmagazin.net/torboegen-fuer-den-garten-auswahl-und-bepflanzung/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Pergola
  • https://mein-garten.info/staudenhalter/

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/rosenbogen-rose-terasse-wolken-1147216/
  • Foto von Asad Photo Maldives von Pexels
  • https://pixabay.com/de/photos/rosenbogen-rosen-romantisch-2478356/
  • Photo by Jason Rost on Unsplash

Letzte Aktualisierung am 31.07.2021 um 08:37 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge