Skip to main content
garagentorantrieb header

Garagentorantrieb: Test & Vergleich 09/2021 – produktmensch.de

Viele Menschen möchten sich Komfort in ihrem Leben gönnen und kaufen sich einen Garagentorantrieb. Wer über eine eigene Garage verfügt, sollte über die bequeme Lösung nachdenken. Auf Knopfdruck das Garagentor öffnen spart nicht nur Kraft, sondern auch Zeit. Bereits beim Annähern an das Tor, kannst du den Antrieb steuern.
Vor allem während der kalten Jahreszeit ist der elektrische Antrieb eine echte Lösung. Wer hat schon Lust bei Dunkelheit und Regen auszusteigen und das Garagentor händisch zu öffnen? In unserem Garagentorantrieb Test 2021 2021 erklären wir dir die Technik und stellen verschiedene Modelle im Vergleich vor. Mit Hilfe unserer ausführlichen Recherche können wir die besten Informationen darstellen. So findest auch du deinen passenden Garagentorantrieb.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Garagentorantriebe bringen Komfort in den Alltag. So kannst du das Garagentor vom Auto aus öffnen und schließen. Vorteilhaft ist dies vor allem bei schlechtem Wetter. Im Regen Aussteigen und mühsames Öffnen ist von nun an Vergangenheit.
Die meisten elektrischen Toröffner werden mittels Handsender gesteuert. Es gibt allerdings auch Ausführungen die die Eingabe eines PINs verlangen. Der eigene Fingerabdruck sorgt für noch mehr Sicherheit. Mittels modernster Technik wird sogar die Steuerung vom Smartphone aus ermöglicht.
Ein Garagentorantrieb benötigt Strom damit er funktioniert. Neben dem herkömmlichen Anschluss an ein Stromnetz, gibt es auch Modelle die mittels Akku funktionieren. Noch nachhaltigen sind Toröffner, welche die Sonnenenergie nutzen.

Unsere Kaufempfehlung für Garagentorantriebe

Hörmann Ecostar Liftronic 500

Angebot
Hörmann Ecostar Garagentorantrieb Liftronic 500 (500...
  • Torantrieb für Schwingtore und Sektionaltore, komplett einbaufertig inklusive...
  • 3-teilige Schiene, Antrieb über speziellen Zahngurt - kein Ölen, wartungsfrei,...

Der Hörmann Garagentorantrieb Liftronic 500 ist für Schwingtore und Sektionaltore geeignet. Das Modell besticht vor allem durch seine hohe Zuverlässigkeit zu einem fairen Preis. Im Lieferumfang ist alles enthalten, was man für den Einbau benötigt. Neben dem Montagezubehör sind ebenfalls zwei Handsender enthalten. Zu den sicherheitsrelevanten Features gehören der automatische Stopp und Rücklauf des Tores bei Hindernissen. Ebenfalls lässt sich eine Lichtschranke integrieren. Auf Wunsch kann weiteres Zubehör für den Garagentorantrieb gekauft werden. Bei Stromausfall, lässt sich das Tor von innen über die Schnellentriegelung per Zugseil öffnen.

Die maximale Zugkraft des Hörmann Liftronic beträgt 500 N. Als maximale Torfläche gibt der Hersteller einen Wert von 700 Quadratzentimetern an. Schwingtore dürfen maximal 275, Sektionaltore 225 Zentimeter hoch sein. Der Stromverbrauch im Standby beläuft sich auf sechs Watt.

Sol Royal Garagentorantrieb SolTec GT-800-12

Angebot
Sol Royal Garagentorantrieb SolTec GT-800-12 für...
  • LEISER GARAGENTOR ANTRIEB: Der Torantrieb für das Garagentor ist für Schwing-...
  • PROGRAMMIERBAR: Der Garagentoröffner ist frei programmierbar. Der Torantrieb...

Der SolTec GT-800-12 Garagentorantrieb weist eine Leistung von 120 Watt auf. Laut Angaben des Herstellers eignet es sich für Schwing- und Rolltore bis maximal 12 Quadratmeter. Der zuverlässige Motor verfügt über eine maximale Zugkraft von 800 Newton. Trotz seines Kettenantriebs, ist der wartungsfreie Motor leise während des Betriebes.

Im Lieferumfang sind neben dem Antrieb selbst auch zwei Handsender enthalten. Letztere können frei programmiert werden. Die Reichweite beträgt dabei bis zu 50 Meter. Zu den Sicherheitseinrichtungen gehört eine integrierte Hinderniserkennung. Außerdem leuchtet eine Lampe beim Öffnen und Schließen. Der Standby-Verbrauch beläuft sich auf circa zwei Watt.

Rademacher RolloPort SX5 DuoFern Garagentorantrieb

Angebot
Rademacher RolloPort SX5 DuoFern Garagentorantrieb, 900...
  • Extra schneller Garagentorantrieb - dank 19 cm/s in der AUF Richtung keine...
  • Mit 900 N Zugkraft für nahezu alle Schwing- und Sektionaltore geeignet

Der Rademacher RolloPort SX5 ist sowohl für Schwingtore, als auch für Sektionaltore geeignet. Der starke Motor verfügt über 900 Newton Zugkraft und bietet eine Laufgeschwindigkeit von 19 Zentimetern pro Sekunde. Letztere lässt sich sogar justieren. Die maximale Torgröße beläuft sich auf 12,5 Quadratmeter.

Weiterhin ist der RolloPort SX5 DuoFern mit einer Hinderniserkennung ausgestattet. Bei Stromausfall lässt sich der Antrieb mittels Notentriegelung bedienen. Wer möchte, kann zusätzlich den Homepilot erwerben. Die Smart-Home-Lösung macht das Fernsteuern mittels Smartphone möglich. Im Paket enthalten sind zwei Micro-Handsender.

Hörmann Garagentorantrieb SupraMatic Serie 4

Hörmann Garagentorantrieb SupraMatic P Serie 4 BiSecur...
  • Neu! Serie 4 Antrieb von Hörmann! Bluetooth-Empfänger integriert, zur...
  • Inkl. 4-Tasten-Handsender HSE 4 BiSecur 868 MHzSupraMatic P Serie 3 BiSecur

Der Hörmann Garagenantrieb SupraMatic Serie 4 ist für eine maximale Torfläche von 15 Quadratmetern geeignet. Die maximale Torbreite darf 600 Zentimeter betragen. Damit können nicht nur Einzel-, sondern auch Doppelgaragen angesteuert werden. Der Antrieb erfolgt mit schnellen 25 Zentimetern pro Sekunde.

Zu den Sicherheitsmerkmalen gehören eine LED-Lichtleiste die sich bei Betrieb aktiviert. Zudem enthält der Hörmann Garagenantrieb eine Hinderniserkennung. Bei Kontakt mit einer Person oder einem Gegenstand schaltet der Motor sofort ab. Zwei weitere Sicherheitseinrichtungen wie Lichtschranken oder Schließkantensicherungen können am Antriebskopf angeschlossen werden.

Weiterhin enthält der SupraMatic der Serie 4 einen Bluetooth Empfänger. Letzterer ermöglicht die Steuerung per Smartphone.

Schellenberg 60820 Torantrieb

Schellenberg 60820 Drehtorantrieb Torantrieb TWIN 300,...
97 Bewertungen
Schellenberg 60820 Drehtorantrieb Torantrieb TWIN 300,...
  • Maximaler Komfort: Drehtore bequem und einfach öffnen – vom Fahrersitz des...
  • Drehtorantrieb für Drehtore mit 2 Flügeln (max. Flügelbreite: 2 x 2, 5 m)

Der Schellenberg 60820 Drehtorantrieb Twin 300 ist zur Steuerung von Flügel- und Schwingtoren geeignet. Der kraftvolle Motor verfügt über eine Zugkraft von 2000 Newton pro Antriebsarm. Somit kann man jegliche Drehtore bequem vom Autositz aus öffnen.

Geeignet ist der Schellenberg Torantrieb für ein maximales Torgewicht von 200 Kilogramm pro Torflügel. Die maximale Torbreite darf 2,5 Meter pro Torflügel betragen.

Zu den sicherheitstechnischen Einrichtungen gehören die Hinderniserkennung, Fußgängerfunktion, sowie die Softstart-, und Stoppfunktion. Zahlreiche Funktionen können individuell angepasst werden. Im Lieferumfang sind zwei Fernbedienungen und eine Notentriegelung enthalten. Ebenfalls ist das benötigte Montagematerial wie Anschlusskabel, Bolzen, Winkel und Schrauben enthalten. Mit Hilfe der Montageanleitung sollte die Installation fix erledigt sein.

Garagentorantriebe bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich), konnten wir leider keinen Garagentorantrieb Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Garagentorantriebe finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Die folgenden Abschnitte beantworten Dir die wichtigsten Fragen beim Kauf eines Garagentorantriebs

Welche Vorteile bietet ein Garagentoröffner?

Ein elektrischer Garagentorantrieb ist für viele Autofahrer eine Erleichterung. Wer nach Hause kommt, möchte so schnell wie möglich rein, in die eigenen vier Wände. Besonders während der kalten Jahreszeit hat man keine Lust aus dem Auto auszusteigen und das Garagentor manuell zu öffnen. Ganz bequem bleibst du im Auto sitzen und drückst auf den Knopf. Der elektrische Torantrieb öffnet und schließt die Garage ganz von alleine.

Natürlich ist ein Garagentoröffner kein Muss, allerdings schenkt er uns Komfort. Für ältere Menschen ist das manuelle Öffnen des Garagentors ein wahrer Kraftakt. Auch diesbezüglich ist der elektrische Garagentoröffner eine echte Hilfe. Die meisten Ausführungen können nachträglich installiert werden.

garagentorantrieb test

Durch einen Garagentorantrieb lässt sich ein Garagentor bequem vom Autositz aus öffnen.

Welcher Garagentorantrieb ist der Richtige für mich?

Den passenden Torantrieb zu finden, kann wirklich mühsam sein. Das Modell muss mit dem vorhandenen Garagentor kompatibel sein. Dabei spielen besonders das Gewicht und die Maße des Tors eine Rolle. Natürlich muss der Antrieb stark genug sein, um das Tor öffnen und schließen zu können.

Neben den Maßen, ist auch das Material entscheidend. Gewichtige Unterschiede gibt es zwischen Stahl oder Holz. Auf der Suche nach dem richtigen Antrieb solltest du die Kraft des Tormotors beachten. In der Regel ist diese in der Einheit N, für Newton angegeben. Ist ein Garagentorantrieb für 300 N ausgelegt, so kann der Motor bis zu 30 Kilogramm stemmen.

Bei 600 N sind es bis zu 60 Kilogramm – Logisch oder!? Allerdings gibt es auch Abweichungen von der Norm, bei der Motoren mehr Kraft aufweisen.

Wie genau funktioniert ein Garagentorantrieb?

Der modernen Technik liegt grundsätzlich eine clevere Mechanik zu Grunde. Der mit Strom verbundene Motor sorgt für das Öffnen und Schließen des Garagentors. Für die Steuerung wird allerdings eine Sende- und Empfangseinheit benötigt. Diese befindet sich in der Steuereinheit des Garagentors. Auf Knopfdruck wird ein Impuls ausgelöst, wodurch der Antrieb zu arbeiten beginnt. Je nach Fernbedienung ist eine andere Reichweite möglich. Praktisch ist, dass man nicht mehr aus dem Fahrzeug aussteigen muss.

Der Motorantrieb ist fest mit einer Antriebskette oder einem Zahnriemen verbunden. Sobald er sich bewegt, wird der Garagenschlitten geöffnet oder geschlossen. Garagentorantriebe sind zudem mit einem Diebstahlschutz ausgestattet. Durch eine spezielle Codierung, kann das Tor nur durch eine zuvor programmierte Fernbedienung bedient werden. Durch den Einsatz eines Garagentorantrieb wird zudem der mechanische Schließmechanismus außer Betrieb gesetzt.

Gibt es Zubehör für Torantriebe und wenn ja welches?

Die Hersteller liefern ihre Garagentorantrieb mit unterschiedlichem Zubehör aus. Während die einen dem Komfort dienen, sorgen die anderen für mehr Sicherheit.

Eine Komponente ist jedoch bei jedem Torantrieb enthalten und zwar der Handsender. Man legt diesen an einen festen Platz im Auto. Die Fernbedienung ist dafür da, das Garagentor aus der Ferne zu öffnen. Mittels Knopfdruck fängt der Antrieb an seine Arbeit zu verrichten. Oftmals sind sogar zwei Funksender im Lieferumfang enthalten. Weitere Sender lassen sich meist nachbestellen.

Des Weiteren gibt es Funksender, sowie andere Sicherheitseinrichtungen und spezielle Wandhalterungen.

Neben dem Handsender, kann man auch mit einem Funk-Codetaster den Garagenantrieb bedienen. Der Codetaster lässt sich mit einem eigens gewählten PIN programmieren. So kann der Zugriff nur von einem bestimmten Personenkreis erfolgen.

Noch höhere Sicherheit gewährleistet ein Funk-Fingerleser. Nur wenn der richtige Fingerabdruck erkannt wird, startet der Garagentorantrieb. Die Fingererkennung wird unter anderem auch bei vielen Smartphones eingesetzt. Durch diese sensible Technologie wird der Garageninhalt noch besser gesichert.

ZubehörBeschreibung
CodetasterWandhalterung mit PIN
FingerleserWandhalterung mit Fingerabdruck
Funk-CodetasterFernbedienung mit PIN
Funk-FingerleserFernbedienung mit Fingerabdruck
HandsenderFernbedienung zum Steuern des Garagentorantriebs
LichtschrankeTor stoppt, wenn ein Hindernis im Weg ist
NotentriegelungÖffnung auch ohne Strom möglich
SchließkantensicherungTor stoppt bei Berührung mit einem Hindernis
SchlupftürkontakteTor kann bei offener Schlupftür nicht gesteuert werden
SchlüsseltasterVorrichtung zum Öffnen des Tores mit einem Schlüssel
TranspondertasterZugriff nur durch bekannte, angemeldete Schlüssel

Außer den Funklösungen setzen viele Hersteller auf die Installation einer Wandhalterung, die mittels Schlüssel aktiviert wird. Nur wer über den passenden Schlüssel verfügt, kann das Garagentor öffnen. Weiterhin nutzt man herkömmliche Codetaster und Fingerleser. Letztere kommen ohne Fernbedienung. Der entsprechende PIN muss direkt eingegeben werden. Ebenso muss man den Finger auf einen Taster legen um den Antrieb zu starten.

Ein Transpondertaster bietet ebenfalls ein hohes Maß an Sicherheit. Im Gegensatz zum herkömmlichen Schlüsseltaster, erhält man nur mit im Gerät angemeldeten Schlüsseln Zugriff auf die Garage. Neben der Sicherung der Garage, werden natürlich auch weitere Folgeschäden vermieden. Denn viele Einbrecher nutzen die Garage um Zugriff auf die Wohnung zu erhalten.

Zu den Sicherheitseinrichtungen gehört die Lichtschranke. Besonders empfehlenswert sind diese für Haushalte mit Kindern und Haustieren. Wenn immer ein Objekt die Lichtschranke streift, stoppt sofort der Torantrieb. Natürlich beugt die Lichtschranke auch Schäden am Auto vor.

Die Schließkantensicherung gehört ebenfalls zu den sicherheitsrelevanten Einrichtungen. Insofern das Garagentor beim Öffnen durch ein Hindernis blockiert ist, unterbricht der Antrieb sofort.

Wie du bereits weißt, funktioniert ein Garagentorantrieb mit elektrischem Strom. Um den Antrieb auch bei Stromausfall öffnen zu können, benötigt man eine Notentriegelung. Im Notfall kann das Garagentor so mittels Schlüssel geöffnet werden.

Garagentore mit zusätzlichen, kleinen Türen sollten über ein besonders wichtiges Merkmal verfügen. Die sogenannten Schlupftürkontakte sorgen dafür, dass sich das Garagentor nur bei geschlossener Tür bedienen lässt.

elektrischer torantrieb

Ein elektrischer Torantrieb ist vor allem während der kalten Wintermonate eine tolle Sache. Wer hat schon Lust bei Kälte und Regen aus dem Auto auszusteigen um das Tor zu öffnen?

Wie teuer ist ein Torantrieb?

Die Kosten für einen Garagentorantrieb sind unterschiedlich. Je nach Hersteller, Modell und integrierten Sicherheitsfeatures ist ein anderer Preis zu bezahlen.

Die günstigsten Garagentoröffner sind bereits für etwas über 100 Euro erhältlich. Allerdings eignen sich diese Antrieb nur für kleinere Garagentore. Bessere Auswahl hat man bei Antrieben die zwischen 300 und 500 Euro kosten. Letztere sind sogar mit einem Akkubetrieb ausgestattet. Natürlich gibt es noch sogar teurere Ausführungen auf dem Markt.

Wo kann man den passenden Garagenöffner kaufen?

Elektrische Torantriebe werden nicht nur ein Baumärkten, sondern auch in Kaufhäusern und Geschäften für Elektronik angeboten. Mittlerweile hat sich auch der Internethandel stark etabliert. Diverse Shops bieten ein gutes Sortiment an Toröffnern an.

Laut unserer Recherche kannst du Garagenöffner bei diesen Shops kaufen:

  • amazon.de
  • bauhaus.info
  • conrad.de
  • ebay.de
  • globus-baumarkt.de
  • hagebau.de
  • hornbach.de
  • obi.de

Neben den hier genannten Einkaufsmöglichkeiten, haben wir ebenfalls einige für gut befundene Garagentoröffner recherchiert. Am Anfang unserer Seite findest du eine kleine Auswahl. Durch Anklicken eines Artikels wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort kannst du den passenden Toröffner direkt nach Hause bestellen.

Kann man einen Garagenantrieb nachrüsten?

Generell kann jedes Garagentor, also Selektions-, Schwing- oder Rolltor mit einem Antrieb nachgerüstet werden. Auch Flügel-, und Drehtore können mit einem elektrischen Torantrieb ausgestattet werden und wenn dieser anders ist. Selbst an Standorten ohne Stromversorgung, gibt es die Möglichkeit einen akkubetriebenen Antrieb anzubringen.

Die Montage ist von einem erfahrenen Hand- oder Heimwerker durchzuführen. Natürlich kann man auch einen Experten für die Installation rufen. Wichtig ist die Torausrichtung vor dem Einbau des Antriebs. In der Bedienungsanleitung sind alle Schritte zur Anbringung, sowie zum optionalen Zubehör zu entnehmen.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Siport AG (@siport_ag)


Artikelwahl: Welcher der folgenden elektrischen Torantriebe ist am nützlichsten für Dich?

In unserem Ratgeber möchten wir zwei verschiedene Arten an elektrischen Garagentoröffner vorstellen:

  • Torantrieb mit einer Antriebskette
  • Garagenantrieb mit einem Zahnriemen

Das Öffnen und Schließen erfolgt bei beiden Antrieben gleichermaßen. Allerdings gibt es Unterschiede zwischen dem Motorantrieb.

Folgende Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

  • Garagenantrieb mit ständiger Stromverbindung
  • Torantrieb mittels Akku
  • Garagentorantrieb mit Solarenergie

In den folgenden Zeilen möchten wir dir die Unterschiede der genannten Ausführungen vorstellen. Unser Ziel ist es dir zu helfen, den richtigen Garagentorantrieb zu finden.

Was sind die Vorteile und Nachteile eines Torantriebes mit Zahnriemen?

Ein Garagentorantrieb mit Zahnriemen ist klar die bessere und moderne Variante. Er muss weder geschmiert, noch gewartet werden. Durch innenliegende Stahlsehnen bleibt ein Zahnriemen dauerhaft straff. Auf der Innenfläche verfügt er über Zähne, welche in geformte Zahnräder greifen.

Garagentore die mittels Zahnriemen angetrieben werden sind außerdem besonders leise. Für Menschen die sehr früh ihr Haus verlassen ist dies ein wahrer Vorteil. Zudem sind Torantrieb mit Zahnriemen günstiger als solche mit einer Antriebskette.

Vorteile

  • Betrieb nahezu lautlos
  • Preiswerter Antrieb

Nachteile

  • Nur für kleinere Garagentore
  • Regelmäßiger Tausch notwendig

Allerdings kann ein Zahnriemen nur kleinere Garagentore öffnen. Bei schweren Ausführungen könnte er schnell reißen. Auch in Sachen Haltbarkeit ist ein Zahnriemen aus Gummi eher von Nachteil. Er nutzt sich schnell ab und muss regelmäßig getauscht werden.

Was sind die Vorteile und Nachteile eines Garagentoröffners mit Antriebskette?

Antriebsketten für Garagentore sind besonders stabil und haltbar. Die aus Stahl gefertigte Kette treibt das Zahnrad, wie bei einem Motorrad an. Im Gegensatz zum Zahnriemen, kann eine Antriebskette auch schwerste Garagentore öffnen. Ein Reißen ist nahezu ausgeschlossen.

Vorteile

  • Auch für schwere Garagentore geeignet
  • Hohe Lebensdauer
  • Reißen nahezu ausgeschlossen

Nachteile

  • Geräusch beim Betrieb
  • Kostspielig
  • Kette muss nachgespannt werden

Allerdings entstehen beim Torantrieb mittels Kette deutlich mehr Geräusche. Außerdem muss die Kette von Zeit zu Zeit nachgespannt werden. Der Wartungsaufwand hält sich allerdings in Grenzen.

Das robuste Material kann wenigstens nicht reißen und öffnet und schließt über Jahre hinweg zuverlässig dein Garagentor. Klar ist, dass der Antrieb teuer als der mittels Zahnriemen ist.

Wie erfolgt der Antrieb des Garagentormotors?

Wir haben bereits erwähnt, dass der Antrieb mittels Stromverbindung, Akku oder Solarenergie erfolgen kann. Nachstehend gehen wir näher auf die Antriebsarten ein.

Wie funktioniert ein Garagenantrieb mit ständiger Stromverbindung und was sind die Vorteile und Nachteile?

Dieser Art von Torantrieb benötigt eine ständige Verbindung mit dem Stromnetz. Da es sich um die am meisten genutzte Variante handelt, ist der Toröffner recht günstig zu haben. In Sachen Leistung sind strombetriebene Torantriebe bedeutend kräftiger als die anderen Ausführungen.

Vorteile

  • Günstig
  • Gute Auswahl
  • Kraftvoll

Nachteile

  • Verbraucht Strom
  • Setzt Stromanschluss voraus

Klar ist, dass der strombetriebene Antrieb die Rechnung erhöht. Allerdings kannst du beruhigt sein, denn der Verbrauch ist wirklich nur minimal. Um diese Variante nutzen zu können, muss ein Stromanschluss in der Garage verfügbar sein. Allerdings ist dies bei den meisten Bauten der Fall.

Bei nachträglich aufgestellten Garagen ist Netzstrom hingegen nicht immer vorhanden. In solch einem Fall solltest du die anderen Arten an Garagentorantrieben näher anschauen. Das Nachrüsten eines Stromanschlusses ist nämlich meist kostspieliger.

Wie funktioniert der Garagentorantrieb mit Akku und was sind die Vorteile und Nachteile?

Eine gute Alternative für Garagen ohne Stromanschluss sind Torantriebe, die mittels Akku funktionieren. Sie erfüllen den gleichen Zweck wie die strombetriebenen Antriebe, sind aber teurer zu bezahlen.

Aufgrund des wirklich geringen Verbrauchs, hält die Akkuladung bedeutend lange. Hochwertige Akkus halten mitunter über viele Wochen hinweg. Aber auch hier gilt: Gute Qualität hat ihren Preis.

Vorteile

  • Funktioniert ohne festen Stromanschluss
  • Hohe Akkulaufzeit
  • Kraftvoll

Nachteile

  • Hohe Anschaffungskosten
  • Ladezeit recht lange
  • Akkus müssen irgendwann getauscht werden

Neben der Kapazität solltest du ebenfalls einen Blick auf die Ladedauer werfen. Klar ist, dass der Torantrieb während dem Laden nicht funktioniert. Einige Hersteller bieten Ersatzakkus an, um die Ladezeit zu überbrücken. Letztere ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Generell aber liegt sie zwischen fünf und zehn Stunden, bis der Torantrieb wieder funktionsfähig ist.

Im Gegensatz zu einer standhaften Stromverbindung weisen Akkus nur eine bestimmte Haltbarkeit auf. Nach einer bestimmten Anzahl an Ladezyklen müssen sie ausgetauscht werden. Wie bei anderen Geräten mit Akku, ist die Akkulaufzeit am Anfang höher. Im Laufe der Nutzung nimmt sie dann deutlich ab.

Wie funktioniert ein Garagentorantrieb mit Solarenergie und was sind die Vorteile und Nachteile?

Im Grunde genommen funktioniert diese Art von Garagentorantrieb auch mit einem Akku. Allerdings wird dieser mittels Sonnenenergie aufgeladen. Somit ist man unabhängig vom Stromnetz.

Das Laden erfolgt mittels kleinen Solarmodulen, die auf dem Dach installiert werden. Im Vergleich mit den anderen Möglichkeiten, ist diese die nachhaltigste Variante.

Vorteile

  • Alternative Stromversorgung
  • Umweltfreundlich und nachhaltig

Nachteile

  • Sehr hohe Kosten
  • Weniger Leistung als “echter” Strom
  • Man macht sich von der Sonne abhängig

Erwähnen müssen wir aber trotzdem die recht hohen Anschaffungskosten. Nicht jeder möchte sich von der Sonne abhängig machen. Wer bereits über Solarpanelen verfügt, kann den Garagentorantrieb mitunter günstiger nachrüsten. Neben der Einsparung von Strom, ist diese Variante auch bedeutend freundlicher für die Umwelt.

Die neuesten Toröffners lassen sich sogar bequem vom Smartphone aus steuern.

Welche Faktoren helfen Dir beim Vergleich verschiedener Garagentoröffner?

In den nächsten Abschnitten möchten wir dir zeigen, wie du verschiedene Garagentorantrieben vergleichen kannst. Anschließend fällt es dir leichter die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Folgende Punkte helfen dir bei der Wahl:

  • Gewicht
  • Abmessungen
  • Maximale Torfläche
  • Maximales Torgewicht
  • Maximale Zugkraft
  • Laufgeschwindigkeit
  • Leistung
  • Stromverbrauch im Standby
  • Hinderniserkennung
  • Gebrauchstemperatur
  • Lautstärke und Haltbarkeit

Nachstehend gehen wir näher auf die einzelnen Faktoren ein. Dadurch wirst du sie besser verstehen und anwenden können.

Gewicht

Das Gewicht eines Toröffners ist eigentlich nur wichtig, wenn du den Antrieb selbst montieren möchtest. In der Regel wird die Apparatur an der Decke befestigt, weshalb man viel Kraft aufwenden muss.

Die meisten Modelle wiegen zwischen 5 und 15 Kilogramm. Der Motor selbst nimmt dabei das größte Gewicht ein. Das Gewicht hängt auch mit der Leistung zusammen. Je höher die Zugkraft des Antriebs, desto schwerer der Öffner selbst.

Abmessungen

Die Abmessungen stehen im Zusammenhang mit dem Gewicht. Je kleiner der Antrieb, desto leichter ist er in der Regel. Die passenden Maße hängen von deiner Garage ab. Vor allem bei kleinen Garagen muss man auf die Größe achten. Die Hersteller geben an, wie viel Platz ein bestimmtes Modell für den reibungslosen Betrieb benötigt.

Generell wird der Antrieb an der Decke verbaut. Wichtig ist, dass genügend Platz zwischen Tor und Antrieb vorhanden ist. Achte dabei auch auf die Höhe. Besonders großen PKWs haben mitunter keinen Platz, da der Antrieb von der Decke ragt.

Maximale Torfläche

Die maximale Torfläche sagt aus, für welche maximalen Maße ein bestimmtes Produkt geeignet ist. Um die Torfläche zu errechnen, multipliziert man die Höhe mit der Breite des Garagentors. Die meisten Toröffner sind für den Betrieb mit Standardmaßen konzipiert. Insofern dein Tor innerhalb dieser Range liegt, sollte es keine Probleme geben. Die meisten Einzelgaragen haben Tore mit einer Größe von 2,5 bis 3,5 Metern. Bei Doppelgaragen weichen die Maße natürlich ab.

In der folgenden Kurzübersicht erläutern wie die gängigsten Größen:

Breite in mHöhe in mFläche in m²
2,37524,75
2,52,1255,31
2,52,56,25
2,752,2256,12
326
32,2256,675
4,52,1259,56
4,752,2510,69
52,2511,25

Maximales Torgewicht

Ebenfalls wichtig bei der Kaufentscheidung ist das Torgewicht. Neben der Größe, hat auch das Material einen großen Einfluss auf das Gewicht. So ist ein Blechtor bedeutend leichter, als ein Garagentor aus massivem Holz.

An vielen Sektional-, Flügel-, und Rolltoren lässt sich ein elektrischer Torantrieb einfach nachrüsten.

Maximale Zugkraft

Die Zugkraft ist ein Synonym für die Leistung des Garagentorantriebs. Wie schon erwähnt, wird diese in der Einheit Newton (N) angegeben. Durch diese Angabe erfährst du, ob die Zugkraft ausreichend für dein Garagentor ist. Mach dir aber nochmal bewusst, dass es verschiedene Tortypen gibt. Zum Öffnen eines Sektionaltores wird deutlich weniger Kraft benötigt, als bei einem Schwingtor.

In der Regel leitet sich das Gewicht von der jeweiligen Torfläche ab. Anschließend weist du in etwa welche Zugkraft der Antrieb aufweisen muss. 

Neben dem Gewicht, muss der Toröffner aber auch für die Torfläche ausgelegt sein. Gehen wir davon aus, dass dein Garagentor 80 Kilogramm wiegt und 13 Quadratmeter Fläche aufweist. Dann würde man davon ausgehen, dass ein Torantrieb mit 800 N genug wäre.

Generell richtig, aber dennoch kann es sein, dass der Garagentorantrieb nur für ein Tor mit maximal 10 Quadratmetern gedacht ist. In diesem Fall ist das Tor zu überdimensioniert für den Antrieb.

Auf den genannten Gründen raten wir dir vor dem Kauf, die Torfläche, die Zugkraft und das Gewicht zu prüfen.

Laufgeschwindigkeit

Ein Garagentorantrieb soll nicht nur Kraft, sondern auch Zeit einsparen. Die hier genannte Laufgeschwindigkeit gibt an, welche Strecke das Garagentor in einer bestimmten Zeit zurücklegt. Bei Torantrieben wird diese Einheit in Zentimeter pro Sekunde (cm/s) angegeben. Je nach Hersteller und Modell erreichen die meisten Antriebe zwischen 10 und 20 cm/s. Die genannten Werte hängen von den zuvor erwähnten Punkten ab. Besonders ausschlaggebend ist die Fläche, sowie das Gewicht eines Garagentors.

Logisch ist, dass ein schweres Garagentor langsamer öffnet, als eine leichte Ausführung. Neben der Laufgeschwindigkeit beim Öffnen, gibt es auch die des Schließens. Allerdings ist die erstgenannte Einheit bedeutend wichtiger. Schließlich wartet man eher auf das Öffnen, als auf das Schließen des Tores. Für viele Käufer ist die Laufgeschwindigkeit wirklich relevant im stressigen Alltag.

Leistung

Die Leistung wird generell in der Einheit Watt angegeben. In diesem Fall sagt die Leistung aus, wie hoch der Verbrauch des Torantriebes ist. Klar ist, dass ein geringerer Verbrauch weniger auf der Stromrechnung sichtbar ist. Außerdem ist Nachhaltigkeit heutzutage ein wichtiges Thema.

Zwischen den einzelnen Modellen konnten wir wirklich deutliche Unterschiede in Sachen Verbrauch feststellen. Zwischen 80 und 200 Watt war vieles vertreten. Übrigens hängt der reine Verbrauch nicht nur von der Zugkraft ab. Die Technologie der einzelnen Hersteller hat einen bedeutend höheren Einfluss.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de AG Montage & Service (@ag_bau)

Einige Garagentorantriebe von Hörmann sind als wahre Stromfresser bekannt.

Stromverbrauch im Standby

Der Stromverbrauch im Standby sagt aus, wie viel Energie während des Ruhezustands benötigt wird. Wie bei einem TV-Gerät, saugt ein Garagentorantrieb auch Strom im Stillstand. Natürlich ist der Verbrauch schwindend gering und fast nicht messbar. In etwa liegt der Standby-Verbrauch zwischen einem und acht Watt. Allerdings gilt hier: Je geringer, desto besser.

Viele Hersteller bemühen sich möglichst stromsparende Torantriebe zu produzieren. Das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit wird ernst genommen, wie nie zuvor. Der Verbrauch im Ruhezustand ist natürlich ärgerlich, lässt sich aber nicht vermeiden. Um die Fixkosten möglichst gering zu halten, solltest du deinen Garagentorantrieb mit Bedacht wählen.

Nehmen wir an ein Antrieb mit 150 Watt Leistung und 8 Watt im Ruhezustand kostet etwa 120 Euro. Auf der anderen Seite finden wir einen Torantrieb mit 100 Watt Leistung und zwei Watt Standby-Verbrauch für 200 Euro. Welchen würdest Du wählen? Klar ist, mit letzterem bist du auf der ökonomischen Seite. Auch wenn die Anschaffungskosten höher sind, sparst du mit der Zeit bares Geld. Natürlich muss man auch den Punkt Haltbarkeit mit einfließen lassen.

Auf jeden Fall solltest du einen Garagentoröffner als langfristige Investition sehen.

Hinderniserkennung

Die Hinderniserkennung beim Garagentorantrieb ist mittlerweile sogar in der EU-Verordnung niedergelegt. Das Sicherheitsfeature erkennt wenn ein Objekt im Weg ist und stoppt sofort den Antrieb. So können schlimmere Schäden an Fahrzeug und Mensch verhindert werden. Generell sind die meisten heutigen Toröffner mit dieser Funktion ausgestattet.

sicherheitsfeatures torantriebe

Fast alle Garagentorantriebe sind mit sicherheitstechnischen Features ausgestattet. Die Hinderniserkennung gehört zum Standard aller Modelle.

Gebrauchstemperatur

Dieser Wert sagt aus, in welchem Temperaturbereich der elektrische Torantrieb problemlos arbeitet. Generell liegt der Bereich zwischen -20 und +40 °C. Solange du den Antrieb hierzulande montieren möchtest, kannst du die Temperatur außer Acht lassen.

Lautstärke und Haltbarkeit

Die Lautstärke spielt insbesondere in dicht besiedelten Wohngegenden eine entscheidende Rolle. Sie hängt vor allem von der Antriebsart ab. Wir haben bereits zwei verschiedene Arten an Antrieben vorgestellt. Neben dem Zahnriemen, gibt es auch Modelle die mittels Antriebskette arbeiten. Letztere sind bedeutend lauter, aber auch gleichzeitig kraftvoller und langlebiger.

Ein Zahnriemen besteht letztendlich aus synthetischen Kautschuk, der sich im Laufe der Zeit abnutzt. In Sachen Reißfestigkeit ist er deutlich unterlegen. Dafür punktet der Zahnriemenantrieb durch seine leise Betriebsweise. Menschen mit empfindlichen Ohren sollten definitiv auf einen Antrieb mit Zahnriemen setzen. Zudem werden es die Nachbarn zu schätzen wissen.

Nützliches über Garagentorantriebe – Daten und Fakten

Welche Ersatzteile gibt es bei einem Garagentoröffner?

Glücklicherweise bietet die Hersteller jede Menge Ersatzteile an. Insofern es zu einem Schade am Zahnriemen oder an den Führungsschienen kommt, kannst du diese kaufen und tauschen. Je nach Antrieb gibt es auch Ersatz für die Solarmodule oder Akkus. Nur beim Motor wird es schwierig mit Einzelteilen. Insofern die Garantie erloschen ist, solltest du einen Fachmann kontaktieren.

Wie ist der Standby-Stromverbrauch eines Toröffners?

Der Stromverbrauch ist trotz Stand-by-Modus bei fast allen Modellen zu vernachlässigen. Die besten Garagentorantriebe verbrauchen weniger als ein Watt pro Stunde. Der Verbrauch während des Betriebes hängt vom jeweiligen Hersteller ab. Generell liegt der Verbrauch unter 200 Watt.

Wie schaut es mit der Sicherheit bei einem Torantrieb aus?

Die Sicherheit eines Torantriebs hängt ganz vom jeweiligen Modell ab. Allgemein aber bieten die Antriebe einen gewissen Diebstahlschutz. Denn durch den Einsatz eines elektrischen Antriebs, wird der eigentlich mechanische Schließmechanismus außer Kraft gesetzt. Durch verschiedene Zubehörteile kann der Schutz erhöht werden. Als besonders sich gelten Transpondertaster oder Funk-Codetaster.

Wie lange hält ein Garagenantrieb?

Die Lebensdauer hängt von der Technik und Verarbeitungsqualität des Herstellers ab. Natürlich hat auch die Häufigkeit der Nutzung einen großen Einfluss auf die Haltbarkeit. Laut unserer Recherche können Garagentorantriebe bis zu 15 Jahre lang halten. Verschleißteile wie Zahnriemen, Schiene oder Federn können schon vorher fällig werden. Allerdings sind diese günstig erhältlich. Problematischer wird es wenn der Motor einen Defekt aufweist. Dann lohnt sich die Reparatur oftmals nicht.

Kann man eine Garage mit einem Smartphone öffnen?

Die moderne Technik macht es möglich. Mittlerweile gibt es spezielle Empfangsmodule für Smartphones. So kannst du das Garagentor mittels Mobiltelefon steuern. Anstelle des Handsenders, kannst du dein Sektionaltor oder Schwingtor auch mit dem Smartphone öffnen. Damit das Ganze funktioniert, muss der Torantrieb über WLAN oder Bluetooth verfügen. Mit einer zusätzlichen App fungiert dein Smartphone als Fernbedienung.

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

  • https://www.homeandsmart.de/garage-mit-handy-oeffnen
  • https://www.tor7.de/news
  • https://www.garagenmodernisierung.de/blog/garagentorantrieb-nachruesten-ja-das-geht.html
  • https://www.bauen-und-heimwerken.de/blog/elektrischer-garagentorantrieb.htm
  • https://www.rolladenbau-mingo.de/xt_blog/garagentorantrieb-einbauen.html

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/haus-architektur-vorgarten-garage-1836070/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/braunes-und-weisses-holzhaus-164558/
  • https://pixabay.com/de/photos/garagentor-t%c3%bcr-kipptor-garagentore-2578737/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/landschaft-gebaude-garten-haus-3958961/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/haus-architektur-zuhause-garage-7578862/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/strasse-haus-rasen-dach-5785100/

Letzte Aktualisierung am 19.09.2021 um 18:34 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge