Skip to main content
fahrradträger für e-bike header

Fahrradträger für E-Bike: Test & Vergleich 05/2021 – produktmensch.de

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Fahrradträger für E-Bikes Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Fahrradträger für E-Bikes. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Fahrradträger für E-Bikes zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Fahrradträger für E-Bikes zu kaufen.

Die Einrichtung der Vergleichstabelle wurde noch nicht abgeschlossen.
fahrradträger für e-bike test

E-Bikes sind stark im Kommen.

Fahrradträger für E-Bikes – Durch Akku entfernen Gewicht sparen

An dieser Stelle noch ein Tipp hinsichtlich des Gewichts: Vor der Fahrt mit dem Auto und den Fahrrädern sollte man immer den Akku aus den Rädern entfernen. Dieser ist sehr empfindlich und im Auto besser geschützt und vom Gewicht her sehr schwer. Dieser macht einen großen Teil des Gewichts eines E-Bikes aus. Die maximale Zuladung reicht oft, wenn man nur die Akkus aus den Fahrrädern entfernt.

Welche Arten gibt es?

Kommen wir nun zu der Art von Trägern, welche am besten für den Transport von E-Bikes geeignet sind. Und hier ist ganz klar ein Kupplungsträger vorzuziehen. Dachträger machen fast immer Schwierigkeiten bei den Abmessungen eines Elektrofahrrades. Außerdem ist das Gewicht häufig ein Problem. Oft wird das maximale Gewicht auf dem Auto überschritten und es kann zu Beschädigungen kommen. Auch Heckträger sind eher weniger geeignet. Dennoch haben sie einige Vorteile.

Zum Beispiel kann man mit aufgeladenen Fahrrädern noch die Tür des Kofferraums öffnen. Dank einer Abklapp-Funktion ist dies aber auch mit den meisten Kupplungsträgern möglich. Auch der Preis spielt bei Heckträgern eine Rolle. Diese sind im Vergleich sehr günstig, vor allem wenn man für einen alternativen Kupplungsträger erstmal eine Anhängerkupplung bräuchte. Aber leider sind Heckträger weniger stabil als andere Träger und das hohe Gewicht ist hier ebenfalls kritisch. Am besten eignet sich letztendlich ein Kupplungsträger. Denn Kupplungsträger haben auch mit dem hohen Gewicht von Elektrofahrrädern kein Problem.

Spezielle E-Bike Fahrradträger – Immer mehr am Markt

E-Bikes sind zurzeit groß im Kommen. Die durch einfache, elektrische Motoren zusätzlich angetriebenen Fahrräder nehmen dem Fahrradfahrer einen großen Teil der Arbeit ab. Wie stark der Motor unterstützen soll, lässt sich während der Fahrt einstellen. Wenn man den Motor stärker nutzt, ist er aber auch dementsprechend schneller leer. Früher waren Elektrofahrräder nur für ältere Menschen interessant, dies ist heute aber nicht mehr der Fall.

Verschiedene Arten von E-Bikes

Man kann E-Bikes übrigens nicht grundsätzlich pauschalisieren. Denn es gibt zwei verschiedene Arten , mit einem jeweils anderen nutzen. Zum eine Ausführung, welche tatsächlich eher für ältere Menschen gedacht sind und die es früher nur gab. Diese unterstützen während des Fahrens, was für ältere Menschen mit weniger Kraft interessant sein kann.

Eine vorher kaum zu überwindende Steigung ist plötzlich kein Problem mehr. Anders jedoch sind solche, welche keinen Motor zur Unterstützung besitzen, sondern für zusätzliche Energie sorgen. Mit diesen lässt sich eine sehr hohe Geschwindigkeit erreichen, weshalb sie sogar über Nummernschilder verfügen müssen. Diese Elektrofahrräder sind auch für sportliche Menschen geeignet. Vor allem machen sie aufgrund der hohen Geschwindigkeit einfach Spaß beim Fahren.

e-bike fahrradträger

Da E-Bike schwerer sind können sie nur auf Fahrrad-Heckträgern transportiert werden.

Situationen, in denen ein Elektrofahrrad hilfreich ist

Kommen wir nun zu den Situationen, in denen der Vorteil des zusätzlichen Motors zum Tragen kommt. Ein klassisches Beispiel hierfür ist ein Urlaub in den Bergen. Die vielen Steigungen fordern vom Fahrradfahrer eine ganze Menge. Ein E-Bike kann man nun aus zwei Gründen gebrauchen: Entweder, man hat nicht die Kraft, um die Steigungen zu nehmen und müsste absteigen und laufen. Dies würde natürlich sehr lange dauern.

Bei einem E-Bike hat man einfach die Möglichkeit, den Motor auf eine höhere Stufe zu stellen. Schon kommt es einem vor, als würde man weiterhin eine gerade Strecke oder sogar bergab fahren.

Oder man möchte einfach nicht die Kraft aufwenden, sondern entspannt fahren und nutzt deswegen lieber ein E-Bike. Vor allem bei Ausflügen mit der Familie ist dies sehr sinnvoll: Hier fahren häufig mehrere Generationen mit. Ältere Menschen können mit den jüngeren oft nicht mehr mithalten.

Zeit sparen und schneller voran kommen

Die schnellen Versionen des E-Bikes sind für solche Situationen zwar theoretisch auch geeignet, aber nicht hierfür gedacht. Schnelle E-Bikes helfen einem vor allem im Stadtverkehr weiter. In großen Städten entstehen leider häufig Staus, und im Berufsverkehr geht es nicht voran. Ein E-Bike kann hier sehr hilfreich sein, da man schneller zwischen den Autos vorwärts kommt. Den Radweg kann man leider häufig nicht mehr nutzen, wenn man ein schnelles E-Bike fährt. Denn dies gehört aufgrund der hohen Geschwindigkeit einfach auf die Straße.

Schließlich fährt man mit einem Roller auch nicht auf dem Fahrradweg. Mit dem E-Bike lassen sich ebenso Straßen fahren, die für ein Auto entweder zu klein oder verboten wären. Mit einem E-Bike kommt man somit aus verschiedenen Gründen sehr schnell im Stadtverkehr voran. Dies kann einem im Alltag viel Zeit sparen und das Leben vereinfachen. Und letztendlich macht es auch viel mehr Spaß, als mit dem Auto.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://brink.eu/de-de/uber-brink-anhaengerkupplungen/blog/e-bike-auf-fahrradtrager/
  • https://www.emtb-news.de/forum/threads/marktuebersicht-e-bike-taugliche-fahrradtraeger-e-biketraeger-fuer-den-sicheren-transport.2966/
  • https://pedelec-elektro-fahrrad.de/ratgeber/aktuelle-kupplungstraeger-fuer-den-e-bike-transport-im-ueberblick/215762/
  • https://www.kupplung.de/magazin/alle-beitraege/e-bikes-transportieren-tipps-vom-fachmann/
  • https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/tests/technik/fahrradhecktraeger/

Bildquelle:

  • https://de.123rf.com/profile_lanarusfoto #97478966
  • https://de.123rf.com/profile_srphotography #74987722
  • https://de.123rf.com/profile_microgen #53977433

Letzte Aktualisierung am 17.05.2021 um 15:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge